Copa-Cogeca: Volle Unterstützung für die EFSA

Anlässlich des von der EFSA veranstalteten "Scanning the Food Safety Environment Workshop" nutzten Vertreter von Copa-Cogeca die Gelegenheit, die Räumlichkeiten der Behörde in Parma zu besuchen und die Prioritäten der EFSA für die kommenden Jahre zu diskutieren.

Scanning the Food Safety Environment Workshop. Bild: Copa-Cogeca.

Anzeige

"Für die europäischen Landwirte und Agrargenossenschaften ist die Rolle der EFSA als unabhängiges Organ der EU zur Risikobewertung der Lebensmittelsicherheit von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass es ein gut funktionierendes Ernährungssystem gibt, das auf soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Die Lebensmittelsicherheit ist von größter Bedeutung für den Agrarsektor der EU, der weltweit für seine hochwertigen und sicheren Lebensmittel bekannt ist. Gemeinsam müssen wir darauf hinarbeiten, das Vertrauen der EU-Verbraucher in die Bewertungen der EFSA und in das EU-Lebensmittelsystem im Allgemeinen weiter zu stärken", betonte Copa-Cogecas Generalsekretär Pekka Pesonen.

Während des Besuchs hatten die Vertreter der Copa-Cogeca Gelegenheit, weitere Einblicke in die täglichen Abläufe der EFSA zu erhalten und sich mit den Experten der EFSA über Forschungsprioritäten, die Förderung von mehr Offenheit und Transparenz, Risikokommunikation, die Überarbeitung des Allgemeinen Lebensmittelrechts und auch über die Herausforderungen im Agrarsektor auszutauschen.

Zum Abschluss des Besuchs bekräftigte Pekka Pesonen die Unterstützung des EU-Landwirtschaftssektors für die wachsende Bedeutung der Arbeit und Rolle der EFSA und betonte, dass die Entscheidungsträger der EU sicherstellen müssen, dass die Behörde über die angemessenen finanziellen Mittel verfügt, wie sie in der Allgemeinen Überprüfung des Lebensmittelrechts dargelegt sind, die sie für die Durchführung ihrer wichtigen Arbeit benötigt.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.