BZL: Woher kommt unser Spargel?

Laut des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft kommt außerhalb der Spargelsaison ein Fünftel des in Deutschland konsumierten Spargels aus dem Ausland.

Woher kommt unser Spargel? Grafik: BZL.

Anzeige

Spargel ist die Gemüseart mit der größten Anbaufläche in Deutschland: 2018 wurde auf rund 23.400 Hektar Spargel angebaut. Das reicht jedoch nicht, um die Nachfrage in Deutschland komplett zu decken. Gerade außerhalb der deutschen Spargelsaison, die von Mitte April bis zum 24. Juni geht, kommt auch ausländischer Spargel auf den Tisch. Gut ein Fünftel des hierzulande verbrauchten frischen Spargels wird importiert. Die wichtigsten Lieferländer sind Spanien und Griechenland mit etwa 30% sowie 23% der Spargelimporte. 119.000 Tonnen frischer Spargel wurden 2018 hierzulade insgesamt verbraucht. (Quelle: BZL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.