Bremer Pflanzen: Gräser im großen Stil auf der Oldenburger Vielfalt

Seit fast acht Jahrzehnten werden bei Bremer auf einer Fläche von inzwischen rund 16 Hektar hochwertige Baumschulpflanzen produziert.

Tammo Bremer und Hinrich Bremer. Bild: Bremer Pflanzen.

Anzeige

Als erste Ammerländer Baumschule überhaupt, kultivierte Bremer in den siebziger Jahren Pflanzen im Container - heute ist das Unternehmen auf die ausschließliche Containerkultur spezialisiert. Das Sortiment umfasst dabei sowohl Ziergräser und Bambus als auch Koniferen, Laubgehölze, Rhododendren und Azaleen. So führt Bremer als Inkarho-Mitglied die blühende Buchsbaumalternative Bloombux® in C2 und C5 sowie die blütenreiche Dufthecke im 10 Liter Container.

Besonders mit dem Konzept der XXL-Gräser hat sich das Unternehmen erfolgreich am Grünen Markt etabliert. Die Ziergräser im 20-Liter-Container präsentieren eine buchstäblich großartige Vielfalt in Form, Wuchs und Farbe und werden je nach Sorte zwischen einem und zwei Metern hoch. Als auffälliger Vertreter zeigt Cortaderia selloana 'Evita' von August bis November aufrechte, dichte Blütenstände mit prachtvollen weißen Blütenrispen. Auch Miscanthus sinensis 'Malepartus' steht gerne im Mittelpunkt. Im Herbstgarten offenbart das Chinaschilf seine dekorative Färbung kombiniert mit federartigen, dunkelroten Blüten, deren Blütenstände bis zu zwei Meter Höhe erreichen. Ebenfalls im Herbst präsentiert Miscanthus sinensis 'Zebrinus' eine beeindruckende Farbigkeit. Dann leuchten die grün-gelb gestreiften, schmalen Blätter besonders intensiv. Eher in die Breite statt in die Höhe wachsend, ordnet sich Miscanthus sinensis 'Kleine Silberspinne' in die Reihe der XXL-Gräser bei Bremer ein. Von Juli bis Oktober bildet das Ziergras mit ausladendem Wuchs zahlreiche, weiße Blüten.

Auch besonders begehrte und bekannte Vertreter wie die windstabile Panicum virgatum 'Nordwind' bereichern das Gräser-Sortiment. Das säulenförmig wachsende und unkomplizierte Ziergras kann bis zu zwei Meter hoch werden und bietet im Sommer eine frische, blau-grüne Blattfärbung. Zum Herbst hin wechselt die Laubfarbe zu leuchtendem Goldgelb und wertet so den herbstlichen Garten auf. Optisch besonders ansprechend ist auch der Terracotta-Dekotopf, in welchem Bremer sein XXL-Gräser-Sortiment anbietet und womit die exklusiven Gräser zu jeder Jahreszeit dekorative Hingucker nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon und der Terrasse sind.

Zur Oldenburger Vielfalt vom 20. bis zum 24. August 2018 öffnet das Westersteder Unternehmen seine Türen und präsentiert zusätzlich zum Gesamtsortiment seine kissenförmig geschnittene Pinus mugo pumilio im 10 Liter Container. Die immergrüne Zwergkiefer ziert mit ihrer flachkugeligen Form vor allem Heide- und Steingärten. Im Alter kann sie einen Umfang von bis zu drei Metern erreichen und reiht sich somit perfekt in das großformatige Sortiment von Bremer Pflanzen ein. (Quelle: Bremer Pflanzen)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.