Brandenburg: Spargel satt

Die Brandenburger Landwirte erzielten mit rund 22.200 t Spargel erneut eine Rekordernte.

Die Brandenburger Landwirte erzielten mit rund 22.200 t Spargel erneut eine Rekordernte. Bild: GABOT.

Anzeige

Schon 2017 wurde mit fast 22.000 t ein sehr gutes Ernteergebnis realisiert. Damit kann die Spargelsaison 2018 als die erfolgreichste im Land Brandenburg seit 1991 eingestuft werden. Das herausragende Ernteresultat ist auch auf die guten Wachstums- und Erntebedingungen für dieses Gemüse zurückzuführen.

Nach vorläufigen Ergebnissen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg stieg der Hektarertrag um 2 Dezitonnen auf nunmehr fast 59 Dezitonnen. Ähnlich gute Erträge wurden auch schon in den Jahren 2014 und 2016 gemeldet.

Die im Ertrag stehende Fläche verkleinerte sich gegenüber dem Vorjahr geringfügig um 2%, auf knapp 3.800 Hektar. Gegenüber dem sechsjährigen Durchschnitt wurde die Erntefläche um 22% ausgedehnt.

Mit einem Anteil von zwei Dritteln der abgeernteten Spargelfläche und bis zu 65% der erzeugten Erntemenge bleibt der Kreis Potsdam-Mittelmark weiterhin die Spargelregion des Landes Brandenburg. Das endgültige amtliche Jahresergebnis wird Anfang 2019 veröffentlicht. (Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.