"Blumen - 1000 gute Gründe": Blooming City auf der IGW 2019

„Blooming City: bunt – kreativ – natürlich“ – unter diesem Motto verwandeln Landgard und die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ mit zahlreichen Partnern ab dem 18. Januar 2019 die Halle 9 der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin auf über 7.500 Quadratmetern in eine blühende urbane Szenerie.

Blooming City auf der IGW 2019. Bild: Landgard.

Anzeige

Auf der IGW 2019 dreht sich in diesem Jahr alles um Aspekte einer begrünten Stadt. Rund um die Frage „Wie wollen wir in Zukunft im urbanen Raum leben?“, hat Landgard gemeinsam mit einem kreativen eigenen Team und den Landschaftsarchitekten des Partners „ST raum a.“ aus Berlin Kreuzberg das Konzept der „Stadtbausteine“ für die Blumenhalle der IGW blumig entwickelt. Aus mehr als 26.000 Europaletten entstehen so seit Mitte Dezember in Halle 9 der Messe Berlin Gebäudefassaden und somit die Silhouette einer Großstadt der Zukunft. Dafür wurden die Paletten zu Blöcken gebündelt und zu urbanen Szenerien arrangiert. Es wird gezeigt, wie Städte ohne und mit Blumen aussehen, riechen und sich anfühlen.

Europaletten dienen als Stadtbausteine für Landgard und „Blumen – 1000 gute Gründe“ als ideale Botschafter für das moderne, nachhaltige, städtische Leben. Davon können sich beim traditionellen Blumenhallenempfang des ZVG und der Eröffnung der Blumenhalle von Landgard unter Schirmherrschaft von Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, über 1.000 geladene Gäste aus Politik, Öffentlichkeit und Verbänden sowie Mandatsträger und Key Player der Grünen Branche am Abend vor dem ersten Messetag vorab ein Bild machen. Bepflanzt mit tausenden Grün- und Blühpflanzen, wird die abstrakt interpretierte Stadt der Zukunft zum grünen Besuchermagneten der IGW 2019 werden. Dazu werden auch eine imposante Allee mit bis zu acht Meter hohen Bäumen, die mit Unterstützung des Bundes deutscher Baumschulen beschafft wurden, sowie typische Berliner Elemente und Wahrzeichen wie Berliner Mauer, Berliner Bär, Trabi, U-Bahn, Fernsehturm und Brandenburger Tor beitragen, die als floristische Highlights blumig inszeniert und gestaltet werden.

Ab ins Grüne

Eine moderne Großstadt der Zukunft ist ohne grüne Landschaft drumherum und mittendrin undenkbar. Beim Gang durch die Halle 9 können Messebesucher von der grünen Stadt durch Stadttore direkt in eine blühende Landschaft wechseln und andersherum. Rund ein Drittel der Hallenfläche wird hierzu die verschiedensten Facetten moderner Landschaftsplanung mit Pflanzen widerspiegeln. Dabei werden viele tausend bunte Frühlingsblüher und Zwiebelpflanzen gemeinsam mit duftenden blühenden Sträuchern den Landschaftsbereich der Blumenhalle auf der IGW 2019 mitten im grauen Berliner Winter in ein frühlingshaftes Farbenmeer verwandeln.

Dazu tragen auch zahlreiche attraktive Präsentationsinseln bei, die als zusätzliche Hingucker auf dem zentralen Marktplatz verteilt sind. Hier werden den Messebesuchern ausgewählte Sortimente wie zum Beispiel das Landgard Verkaufskonzept „Let love grow“, die Eigenmarken „Sophia´s Secret“ und „Eataliano“ sowie die Lizenzen „Sansibar“ oder „Axel Schulz“ vorgestellt.

Erfolgreich mit starken Partnern

Bereits der große Erfolg der neuen Blumenhalle bei der Premiere 2018 hat gezeigt: Nur gemeinsam mit starken Partnern kann ein Großprojekt wie die neugestaltete Blumenhalle der IGW überhaupt Wirklichkeit werden. Bei der floralen Gestaltung der Blumenhalle können Landgard und „Blumen – 1000 gute Gründe“ zur IGW 2019 wieder auf erstklassige bewährte Unterstützung vertrauen: Mit seinem kreativen Team wird Weltmeister-Florist Klaus Wagener von BLOOM’s Medien-Marketing-Events neben dem Berliner Blumenbären auch die weiteren typischen Berliner Elemente und Wahrzeichen als floristische Highlights gekonnt in Szene setzen.

Weitere Partner

„Respekt, wer’s selber macht“ heißt es auch 2019 wieder auf der IGW beim Partner toom. Auf rund 250 Quadratmetern Fläche zeigen die Baumarkt-Profis kreative Ideen rund um das Thema Haus und Garten. Der toom-Workshop für Garten- und Pflanzenfreunde lädt zum Mitmachen, Ausprobieren und Nachmachen ein. Hier können die Besucher Mini-Orchideen als moderne Dekorationsartikel für zu Hause gestalten. Außerdem zeigt ein eigenes Gewächshaus den Weg der Orchidee von der Vermehrung über die Jungpflanzenaufzucht bis zum Endverbraucher.

Blumig-poppig-bunt geht es beim Partner Selecta one zu. Dort wird die Mininelke „Pink Kisses®“ im Mittelpunkt stehen. Das Kommunikationskonzept wurde erst kürzlich mit dem Taspo Award 2018 ausgezeichnet als „Bestes Angebot für die Next Generation“.

Perfekt zum Gedanken der „Blooming City“ passen die Pflanzgefäße und Kübel des neuen Partners Pflanzwerk®. In der ganzen Blumenhalle bringen sie lebendiges Grün optimal zur Geltung.

Weitere Partner sind zum Beispiel DG Erden, Modiform, bofrost, WW (ehemals Weight Watchers), Compo oder die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn. Sie alle werden sich mit kreativen Präsentationen in die Szenerie der Blooming City einbringen und das Gesamtprojekt mit umsetzen.

Workshops rund um Blumen und Pflanzen

DIY-Ideen und kreative Workshops sind bei Blumen- und Pflanzenfreunden beliebt wie nie. Auch 2019 wird es daher täglich wieder stündliche Workshops unter der Leitung von BLOOM’s zusammen mit Fleurop und „Blumen – 1000 gute Gründe“ geben, bei denen die Besucher mit professioneller Anleitung selbst kreativ werden können. Neben dem toom-Workshop werden in der Blumenhalle wieder Haarkränze als trendiger Kopfschmuck für die Besucher und in diesem Jahr auch moderne Eukalyptuskränze für Fenster, Tür oder Wand gestaltet. Erstmals werden in einem Kochworkshop des Partners bofrost auch die Themen „Genuss und Ernährung“ im Mittelpunkt stehen.

Stars auf der Bühne und attraktive Gewinnchancen

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm bietet zusätzliche Unterhaltung und lädt zum Ausruhen vom Messetrubel ein. Highlights sind dabei am 18. Januar eine Autogrammstunde mit der deutschen, sympathischen und authentischen Box-Legende Axel Schulz und ein gemeinsames Interview mit dem Landgard Vorstandsvorsitzenden Armin Rehberg, in dem erstmals neue lustige einmalige „Axel Schulz“-Pflanzenprodukte präsentiert werden, sowie am 26. Januar eine Flower-Hair-Show, bei der Udo Walz und sein Team zeigen, wie man mit Blumen und Pflanzen einmalige Traumfrisuren für verschiedene Anlässe wie Festival, Hochzeit oder Gala-Abend auf jeden Kopf zaubert.

Wie im letzten Jahr, können die Besucher auch 2019 wieder an einem Gewinnspiel teilnehmen. Dazu müssen sie in einem Stadtplan der Blooming City die richtigen Lösungswörter rund um die floristischen Highlights in der Blumenhalle ausfüllen. Als Hauptgewinn lockt eine Reise auf die Blumeninsel Madeira.

Weitere Mitmach-Stationen sind ein leckeres Verkostungsrätsel der neuen Landgard Initiative „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“, die Anfang Februar auf der Fruit Logistica 2019 offiziell gegründet wird, und das „Grüne Klassenzimmer“ der Gartenarbeitsschulen Berlin. Hier wird auch das Schulgartenprojekt der Landgard Stiftung vorgestellt, bei dem Grundschulen mit Hochbeeten ausgestattet werden, in denen die Schüler Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse anbauen.

Blooming City-Shop

Wer so viel Lust auf lebendiges, farbenfrohes Grün weckt, muss auch für die passenden Blumen und Pflanzen sorgen. Folgerichtig wird der neue Blooming City-Shop auf der IGW 2019 erstmals auch grüne Produkte zum Kauf anbieten. So können sich die Messebesucher, frisch inspiriert von der neuen Blumenhalle 2019, direkt vor Ort mit frischem Grün eindecken, um auch ihr eigenes Zuhause ein Stück bunter, kreativer und nachhaltiger zu machen. Das Sortiment des Blooming City-Shops wird Produkte zum Landgard Verkaufskonzept „Let love grow“, den Eigenmarken „Sophia´s Secret“ und „Eataliano“, den Lizenzen „Sansibar“ und „Axel Schulz“, Anzuchtsets sowie Mini-Kakteen von toom und Bücher von BLOOM’s umfassen.

„Einmal mehr zeigt Landgard mit seiner Initiative `Blumen – 1000 gute Gründe´, mittlerweile die größte Blumen- und Pflanzen-Community in Deutschland, wie abwechslungsreich, kreativ, schön, bedeutsam und wichtig Blumen und Pflanzen für uns ALLE sind und was man gemeinsam erreichen kann. Die Blumenhalle auf der IGW 2019 ist dazu für uns die ideale Plattform“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.