BDC: Pilzgarten auf der BUGA Heilbronn

Der Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) ist auf der diesjährigen Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn erneut mit einer Dauerausstellung vertreten.

BDC-Mitglied und Pilzbotschafter Peter Marseille vor Ort in Heilbronn. Bild: BDC.

Anzeige

Der Pilzgarten ist einer von mehreren Gärten, die den zentralen Ausstellungsbereich am Neckar direkt in der Innenstadt von Heilbronn bilden. Den Kernbereich des Beitrages bildet ein großer Container, in dem Edelpilze in eigenen Regalen in Szene gesetzt werden. So kommen die einzelnen Pilze besonders gut zur Geltung. Im Eingangsbereich zeigt der BDC zudem Champignonkulturen, die mehrfach in der Woche frisch von Rhein-Neckar-Pilze nach Heilbronn geliefert werden.

„Dieses Engagement unserer Mitglieder für die Schau ist nicht selbstverständlich, deshalb gilt der besondere Dank des Verbandes in diesem Jahr Peter Marseille und der Familie Deckers“, sagt der BDC-Vorsitzende Michael Schattenberg. Im Container sind in Heilbronn Champignons und Edelpilze zu sehen. Das Freiland soll weiteren heimischen Arten gehören, die bei uns auch wild wachsen. Erste geimpfte Baumstämme sind schon vorbereitet. Wie alle Gärten in diesem Bereich ist der Pilzgarten mit einer Sichtschutzplane umgeben. Deren Fläche wird für weitere Informationen genutzt. Neben dem Pilzbeitrag werden sich die Mitglieder des BDC auch wieder beim Schaukochen engagieren, zahlreiche Betriebe machen bei den Vorführungen in Heilbronn mit. Dazu ist BDC-Mitglied und Pilzbotschafter Peter Marseille bereits jetzt schon für das Schulklassenprogramm und für Fachvorträge in der gärtnerischen Information gebucht. Die BUGA in Heilbronn ist bis zum 6. Oktober 2019 geöffnet. (ZVG/BDC)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.