BDC: Waldemar Schuller neuer Stellvertreter

Wahlen beim Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer - Waldemar Schuller neuer BDC-Stellvertreter.

Der neu gewählte Vorstand des BDC: (v. l. n. r.) Vorsitzender Michael Schattenberg, Stellvertreter Waldemar Schuller, Bernd Böging, Schatzmeister Marco Deckers und Dr. Torben Kruse. Bild: BDC.

Anzeige

Waldemar Schuller, Hessisch-Oldendorf, ist neuer stellvertretender Vorsitzender des Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC). Die Mitglieder wählten den Hauptgeschäftsführer von Weser-Pilze Dohme auf der Mitgliederversammlung im Rahmen der 70. BDC-Jahrestagung vom 3. bis 5. Oktober 2018 in Bad Zwischenahn.

Schuller löst Michael Böging aus Emstek ab, der kurz vor seinem 65. Lebensjahre seinen Platz für einen jüngeren Nachfolger frei machte. Böging, der sich für den BDC auch schon als Schatzmeister engagiert hat, bleibt dem Verband als Vertreter auf internationaler Ebene erhalten. Dort nimmt der Niedersachse die deutschen Interessen bei der Vereinigung der europäischen Pilzproduzenten (GEPC) wahr.

Als neuen Beisitzer des BDC-Vorstandes wählten die Mitglieder Bernd Böging aus Emstek.

Holger Stoffregen, Emsteck, und Andreas Schmaus, Pöttmes, wurden als neue Mitglieder in den BDC-Beirat gewählt. Hans Deckers, Geldern, Max Dohme, Hessisch-Oldendorf, und Johannes Lücker, Visbek-Rechterfeld, wurden in ihren Ämtern als Mitglieder des BDC-Beirates bestätigt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. (ZVG/BDC)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.