Bad Bentheim: Großbrand bei Jan Reijnders Blumengroßhandel

Großfeuer bei Jan Reijnders Blumengroßhandel in Gildehaus. Am Montagvormittag waren 100 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Die Feuerwehren aus Schüttdorf, Bad Bentheim und Gildehaus waren vor Ort im Einsatz und haben den Brand gelöscht. Bild: GABOT.

Anzeige

Am Montagvormittag kam es gegen 11:45 Uhr zu einem Großbrand in der Kopenhagener Straße in Bad Bentheim. Im Gildehauser Gewerbegebiet geriet ein Teil des Blumengroßhandels Jan Reijnders in Brand. Die Ursache ist bislang ungeklärt, die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, allerdings kam es zeitweise auf der A30 zu Sichtbehinderungen aufgrund der starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehren aus Schüttdorf, Bad Bentheim und Gildehaus waren vor Ort im Einsatz und haben den Brand gelöscht. Eine Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Brandmeister Stefan Reimann sagte gegenüber den lokalen Medien, dass es keinen automatischen Feueralarm gegeben habe. Erst als benachbarte Unternehmer entdeckten, dass aus dem Gebäude Rauch austrat, sei die Feuerwehr alarmiert worden.

Die Geschichte der Firma Jan Reijnders Blumengroßhandel reicht zurück in das Jahr 1974, als Jan Reijnders das Unternehmen gründete. Mit Schnittblumen, die er in Aalsmeer in den Niederlanden einkaufte, belieferte er einen schnell wachsenden Kundenkreis in Deutschland. Am Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre kamen die beiden Söhne mit in die Firma. Im April 1996 wurde der Firmenstandort in Bad Bentheim-Gildehaus fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.