Agrobusiness: Unternehmertreff zum Thema Marketing

Beim Unternehmertreff von Agrobusiness Niederrhein e.V. im Januar drehte sich alles um das Thema Marketing. Klaus Jost, Inhaber der Werbeagentur Jost, referierte dabei über die Möglichkeiten einer professionellen Außendarstellung, empfehlenswerte Marketingkonzepte und erfolgreiche Werbung für das hiesige Agrobusiness. "Werbung soll authentisch sein", machte Klaus Jost deutlich.

Anzeige

Beim Unternehmertreff von Agrobusiness Niederrhein e.V. im Januar drehte sich alles um das Thema Marketing. Klaus Jost, Inhaber der Werbeagentur Jost, referierte dabei über die Möglichkeiten einer professionellen Außendarstellung, empfehlenswerte Marketingkonzepte und erfolgreiche Werbung für das hiesige Agrobusiness. „Werbung soll authentisch sein“, machte Klaus Jost deutlich.

Die Agentur aus Mönchengladbach hat bereits umfangreiche Erfahrungen in der Erarbeitung spezieller Marketingkonzepte und Auftritte für Unternehmen aus der Branche. Für die über 25 Teilnehmer des Unternehmertreffs hatte er einige erfolgreiche Beispiele im Gepäck, so etwa den königlichen Kappes: Mit Kreativität und etwas Phantasie wurde aus dem Kohl ein blaublütiges Gemüse. Dazu wurde nicht nur die Bezeichnung „Royal“ in das Produkt integriert, sondern auch ein passendes Layout entworfen, das dem Kappes die Krone aufsetzte. „Die Ideen liegen meist nah, man muss nur die eigene Sichtweise ändern und aus dem ganz Normalem etwas Besonders machen“, sagte Klaus Jost. Etwas Besonderes sei auch der Landwirt oder Gärtner, der sein Wissen und seinen grünen Daumen für Qualität und Frische der Produkte einsetzt. Stelle man die Personen hinter dem Produkt in den Vordergrund und mache diese dem Konsumenten gegenüber sichtbar, gebe man dem Produkt einen Namen und schaffe Nähe, so der Referent.

Im Nachgang zum Vortrag kam es zu einer regen Diskussion, in der unter anderem auch die Alleinstellungsmerkmale von Unternehmen angesprochen wurden. „Jedes Unternehmen hat etwas, dass es einzigartig macht“, erklärte Klaus Jost, „man muss sich nur damit auseinandersetzen. Dabei kann der Blickwinkel eines Dritten helfen.“ Aufgrund der großen Nachfrage plant Agrobusiness in diesem Jahr ein weiteres Unternehmertreffen zum Thema Marketing. (Quelle: agrobusiness)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.