ZVG: Grünberger Staudentage mit vielfältigem Programm

Vom 13. bis 15. Januar 2023 fanden in der Bildungsstätte Gartenbau die Grünberger Staudentage statt. Unter der Leitung von Prof. Cassian Schmidt wurden die 120 Teilnehmer und Referenten durch die Veranstaltung geführt.

Vom 13. bis 15. Januar 2023 fanden in der Bildungsstätte Gartenbau die Grünberger Staudentage statt. Bild: GABOT.

Anzeige

Landschaftsarchitekt Peter Steiger präsentierte „die faszinierende Pflanzenwelt im Oman“ und referierte in einem zweiten Vortrag über Möglichkeiten in der Pflanzenverwendung mit Schwerpunkt auf „… trockentoleranten Wildstauden und Kleinsträuchern im öffentlichen Grün“.

Dipl.-Ing. Barbara Knickmann aus dem Botanischen Garten der Universität Wien zeigte die Vielfalt der „Gärten in Portugal“. In Ihrem zweiten Beitrag sprach Sie über „…Kostbares und Gartenwürdiges aus der pannonischen Florenwelt Österreichs…“. Prof. Dr. Bernd Hertle von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising ging auf die Sichtungsergebnisse der Indianernesseln und Blutweideriche ein. Anschließend sprach Prof. Dr. Wolfram Kircher, Hochschule Anhalt in Bernburg, über seine Reise nach Chile im Oktober 2022 und ging dabei auf „… die spektakuläre Verwandlung der Acama- Wüste mit Einjährigen Halbsträuchern und Geophyten…“ ein.

Die Freie Landschaftsarchitektin und Pflanzenplanerin Bettina Jaugstetter aus Weinheim beschäftigte sich in ihrem Vortrag mit „…experimentellen, stresstoleranten Konzepten mit Stauden und Wechselflor auf der BUGA ´23…“, die in Mannheim stattfinden wird. Zum Abschluss der Tagung gab die Autorin, Biologin und Pflanzenplanerin Anne C. Repnow den Teilnehmenden noch Einblicke in die „…effektvolle Verwendung von winterattraktiven Stauden, Gehölzen und Geophyten in Gärten und öffentlichem Grün“. (ZVG/Bildungsstätte)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.