ZVG: Eva Kähler-Theuerkauf neue Vizepräsidentin

Eva Kähler-Theuerkauf wurde auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) mit großer Mehrheit zur neuen ZVG-Vizepräsidentin gewählt.

Schon mehrmals konnte ZVG-Präsident Mertz Eva Kähler-Theuerkauf gratulieren, hier zur Wahl als Präsidentin des neu gegründeten Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen 2016. Foto: Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen.

Anzeige

Die Unternehmerin Eva Kähler-Theuerkauf war von 2014 bis 2016 Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Rheinland e. V. und steht seit 2016 dem damals neu gegründeten Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. vor. Nach einer kaufmännischen Ausbildung war die 1962 geborene Kauffrau in verschiedenen Unternehmen in Düsseldorf, Krefeld, Neuss und Kempen tätig. Seit 1993 ist sie Mitinhaberin der Gärtnerei Hermann Theuerkauf GbR in Kempen. Zu ihren verschiedenen gärtnerischen Ehrenämtern gehören unter anderem ihr Engagement im Beirat der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen und Mitglied im Hauptausschuss der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalens.

In ihrer neuen Funktion will die Unternehmerin den Zusammenhalt der Verbände untereinander, der sich in diesem Pandemie-Jahr intensiviert hat, erhalten. Um gemeinsam mit dem starken Team auf Bundes- und Landesebene, als verlässlicher Partner für Gartenbauunternehmen und Politik, die Vielfalt der Branche zu erhalten und für praktikable Rahmenbedingungen zu werben.

Kähler-Theuerkauf folgt auf Hartmut Weimann, der das Amt seit 2012 innehatte und sich nicht wieder zur Wahl stellte. ZVG-Präsident Jürgen Mertz beglückwünschte Kähler-Theuerkauf zur Wahl und dankte Weimann für sein langjähriges Engagement. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.