Wolt Market: Kommt nach Deutschland

Der finnischer Lieferdienst Wolt eröffnet eigene virtuelle Supermärkte in Deutschland.

Wolt ist ein finnisches Technologieunternehmen, das es einfach macht, großartiges Essen zu entdecken und zu genießen – ob zu Hause oder im Büro. Bild: Wolt.

Anzeige

Der finnische Lieferdienst Wolt eröffnet eigene virtuelle Supermärkte unter dem Namen Wolt Markets. Mit der Eröffnung eigener virtueller Supermärkte in Deutschland geht der Lieferdienst Wolt den nächsten logischen Wachstumsschritt auf dem Weg zur “App für alles” und erweitert sein Angebot um die Lieferung von Lebensmitteln aus eigenen Märkten. Zu Beginn eröffnet Wolt ein Netz aus virtuellen Supermärkten in Berlin. Doch eine Ausweitung in weitere Städte ist bereits geplant und soll zeitnah erfolgen.

Kund:innen können Lebensmittel bequem über die Wolt-App bestellen und sich von den Wolt Kurier:innen an die Haustür liefern lassen. Die Wolt-Märkte werden den Kund:innen eine Auswahl von 1.500-2.000 Produkten bieten, die innerhalb von 15-25 Minuten nach der Bestellung an die Haustür geliefert werden.

Nach dem Markteintritt in Deutschland und dem erfolgreichen Start in Berlin ist Wolt heute auch in München, Hannover, Köln, Düsseldorf und Frankfurt am Main verfügbar. Der Expansionskurs verdeutlicht sich auch in der weltweiten Entwicklung: Derzeit ist das Unternehmen in mehr als 220 Städten in 23 Ländern vertreten. Auch in Deutschland befindet sich der Ausbau der Wolt-Standorte in vollem Gange und weitere Städte sollen schon bald folgen. (Wolt)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.