Ökolandbau: EkoSeedForum

Die Europäische Tagung zu Öko-Saatgut, ökologischer Pflanzenzüchtung und Kulturpflanzenvielfalt "EkoSeedForum" findet vom 20. bis 22. März 2014 in Posen statt.

Anzeige

Die Europäische Tagung zu Öko-Saatgut, ökologischer Pflanzenzüchtung und Kulturpflanzenvielfalt "EkoSeedForum" findet vom 20. bis 22. März 2014 in Posen statt. Ziele sind die Unterstützung ökologischer Pflanzenzüchtung in Europa, die Förderung des Angebots und der Nutzung von ökologisch produziertem Saatgut in Mittel- und Osteuropa, der Erhalt der Biodiversität von Kulturpflanzen als gemeinsames Kulturerbe in Ost- und Westeuropa und die Bewahrung von Alternativen zu gentechnisch veränderten Sorten.

Vernetzung und Zusammenarbeit
Die internationale Konferenz und Netzwerk-Veranstaltung wird Pflanzenzüchter, Saatgutproduzenten, Erhaltungsinitiativen, Wissenschaftler und Entscheidungsträger der ökologischen Landwirtschaft aus Ost- und Westeuropa zusammenbringen. Züchtungsmethoden, verschiedene Modelle der Zusammenarbeit, Fördermöglichkeiten und Saatgutprojekte aus ganz Europa werden auf der Tagung vorgestellt. Für Interessenvertreter aus Ost- und Westeuropa wird es die Möglichkeit der Vernetzung, des Austausches und der Entwicklung zukünftiger Zusammenarbeit geben. Das EkoSeedForum besteht aus einer Konferenz mit Vorträgen, Workshops und Networking Session. Parallel zur Konferenz können Teilnehmer und Institutionen ihre Arbeit auf Informationstischen und im Rahmen einer Posterpräsentation vorstellen. Für den dritten Tag der Veranstaltung ist eine Exkursion zu Züchtern und Biobauern geplant. Die Anmeldung ist bis zum 25. Februar 2014 möglich.

Weiterführende Informationen und Anmeldeformulare finden Sie auf der Internetseite des EkoConnect e.V. Das EkoSeedForum wird organisiert von EkoConnect e.V. in Zusammenarbeit mit der Universität für Lebenswissenschaften in Polen und den Partnern IFOAM EU Gruppe (Belgien), ECO-PB (Schweiz), Zukunftsstiftung Landwirtschaft (Deutschland), Stiftung für alte Sorten und Rassen (Polen), Kultursaat e. V. (Deutschland), Forum für Ökologische Landwirtschaft "Mieczyslaw Górny" (Polen), Bingenheimer Saatgut AG (Deutschland), SAVE Foundation (Schweiz), Agrolink (Bulgarien) und Seed Guardians (Slowenien). (Ökolandbau) 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.