Vectorworks 2017: Die deutsche Version ist da

Die neue deutsche Version 2017 der CAD- Software Vectorworks Landschaft ist auf dem Markt.

Anzeige

Die neue deutsche Version 2017 der CAD- Software Vectorworks Landschaft ist auf dem Markt. Zu den Highlights für Garten- und Landschaftsbaubetriebe zählen vor allem das neue Pflanzenwerkzeug, die Bewässerungsplanung, der einfache Zugriff auf alle Zubehörbibliotheken und der 2D-Schatten.

Neues Pflanzenwerkzeug
Das für Landschaftsarchitekten und Gartenplaner wichtige Pflanzenwerkzeug wurde komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Es weist eine Fülle neuer und verbesserter Funktionen auf, mit denen zum Beispiel das Platzieren und Beschriften der Pflanzen viel variabler erfolgt. Eine ausgeklügelte Darstellungstechnik sorgt für schönere, abwechslungsreicher gezeichnete Pflanzen und hebt Ihre Pläne auf ein neues Niveau.

Bewässerungsplanung
Wer Bewässerungen plant, findet in Vectorworks 2017 eine komplett neue Werkzeuggruppe für konzeptionelle oder detaillierte Bewässerungsplanungen – basierend auf den gängigsten Herstellerkatalogen. Wasserverbrauchszonen geben einen ersten Überblick über den Bewässerungsaufwand, der anschließend vom Bewässerungsplaner im gleichen Plan detailliert werden kann.

Überlegener Objekt-Manager
Eine der wichtigsten Neuerungen ist der verbesserte Objekt-Manager. Damit lässt sich das „Zubehör“ einer Datei – beispielsweise Pflanzen, Möbel, aber auch Belagsschraffuren oder Bilder – so einfach verwalten und verwenden wie nie zuvor. Die dazu gehörigen Objektdaten sind im Zubehör-Manager integriert und lassen sich sowohl für die Suchfunktionen als auch für Auswertungen und Kalkulationen während der Planung nutzen.

Grafikfans werden diese kleinen Neuerungen sehr schätzen: die schnelle Erzeugung von Objektschatten für alle gewünschten Effekte bei 2D-Planungen. 2D-Objekte können dadurch nicht nur den Sonnenstand darstellen, sondern auch eine individuelle Farbe für den Schatten erhalten. Da der komplette Plan mit einem Klick den Schatten anzeigen kann ist es ein Leichtes, die Entwurfszeichnung ganz zum Schluss mit dem Objektschatten zu optimieren.

Webview und Virtual Reality
Die neuen Webview- und Virtual Reality-Funktionen ermöglichen es Garten- und Landschaftsbaubetrieben, ihre Gartenideen mit anderen zu teilen: Mit einem Mausklick wird ein Link erzeugt, der es Kunden und Partnern erlaubt, die Modelle u?berall und auf jedem Gerät in 3D zu betrachten, zu durchlaufen, ja, zu erleben.

Weitere Informationen zur neuen Version 2017 finden Sie unter: www.vectorworks2017.eu 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.