Schweiz: Gewächshäuser bei Brand zerstört

Am frühen Mittwochmorgen haben auf dem Areal einer Gärtnerei in Lüscherz mehrere Treibhäuser gebrannt. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Vier Gewächshäuser sowie ein Großteil der Pflanzen, die sich darin befunden hatten, wurden durch das Feuer teilweise oder vollständig zerstört. Symbolbild: GABOT.

Anzeige

Am Mittwoch, 4. September 2019, kurz vor 04:00 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass es auf dem Areal einer Gärtnerei in Lüscherz brenne. Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden vor Ort mehrere Treibhäuser sowie angrenzendes Wiesland in Flammen vor. Das Feuer konnte durch die Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht und anschließend gelöscht werden.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen in den Gebäuden. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Vier Gewächshäuser sowie ein Großteil der Pflanzen, die sich darin befunden hatten, wurden durch das Feuer teilweise oder vollständig zerstört. Ersten Abklärungen zufolge ist dabei Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Insgesamt standen 28 Angehörige der Feuerwehren Jolimont und Ins im Einsatz. Eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet. (Kantonspolizei Bern)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.