Schloß Ippenburg: Absage des Herbst- und Brocantefestivals

Um den Besuchern, den Ausstellern und dem Ippenburg-Team den größtmöglichen Schutz vor Infektionen zu gewährleisten, werden 2020 auf Schloß Ippenburg kein Events mehr veranstaltet.

Schloß Ippenburg bietet auf über 60.000m² eine einzigartige Vielfalt. Bild: Schloß Ippenburg.

Anzeige

Im Rückblick auf die ab Mitte März herrschenden Zeiten von Corona kann man zwei Dinge bereits jetzt feststellen. Erstens: Deutschland ist aufgewacht aus einer Art Rausch einer übersteigerten Lebensweise, eines exzessiven Konsumverhaltens und einer alle Lebensbereiche abdeckenden Eventkultur. Zweitens: die Rückbesinnung auf Wesentliches, auf das, was uns ausmacht, auf das Essentielle setzte früh ein und hat, von Ausnahmen abgesehen, ganz Deutschland erfasst.

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Coronakrise und der Maxime, den Besuchern, den Ausstellern und dem Ippenburg-Team den größtmöglichen Schutz vor Infektionen zu gewährleisten, werden wird 2020 kein Event mehr veranstaltet und sagen damit die Durchführung des Herbst – und Brocantefestivals ab.

Die Segel werden neu gesetzt

Die Segel werden neu gesetzt. Der Garten wird in das Zentrum des Interesses gerückt. Rückbesinnung auf das Wesentliche eben. Die durch Corona erzwungene Ruhe und Abgeschiedenheit hat die Leidenschaft von Viktoria Freifrau von dem Bussche für den Garten wieder ganz neu entfacht. An dieser Leidenschaft und an ihrem Ergebnis möchten wir die Besucher teilhaben lassen. Deshalb wird die Gärten von Schloß Ippenburg nun an jedem Sonntag – und Feiertag bis einschließlich 3. und 4. Oktober jeweils von 11.-18.00 Uhr geöffnet.

Schloß Ippenburg bietet auf über 60.000m² eine einzigartige Vielfalt. Ein Schlossküchengarten auf fast 5000m² mit Heilkräutergaren, Schnittblumengarten, Mundraubgarten und Zitrusgarten, sowie vier Glashäusern. In der Ippenburger Wildnis, dem Paradies für Singvögel, Insekten und Amphibien lockt die Ausstellung „Wunderkammer Draußen“, sowie zauberhafte Hütten, Datschen und Retreats, eine große und wunderschön gebaute Bienenmauer, sowie das „Insektenresort“. Auf der poetischen Waldinsel wird man von philosophischen Zitaten begleitet und das Rosarium zeigt sich farbenprächtig mit Tausenden Rosen, Stauden, Gräsern und nach Honig duftenden Nemesien.

Es werden Kaffee, Kuchen und köstliches Eis, sowie salzige Speisen angeboten. Gern darf das mitgebrachte Picknick an den vielen bereitgestellten Sitzmöglichkeiten oder, bei schönem Wetter, auf Rasenflächen verzehrt werden. Im Ippenburger Gartenshop werden Pflanzen und Gemüse aus dem Küchengarten, Saatgut, Kräuter, Rosen und vieles mehr angeboten.

Die Gartenöffnung wird nach einem schlüssigen und mit dem Landkreis Osnabrück abgestimmten Hygienekonzept durchgeführt. Das Mitführen von Hunden ist nicht gestattet. Schattige Parkplätze für Hundehalter sind ausgeschildert.

Gartenöffnung an allen Sonntagen vom 21.06.2020 bis zum 3. und 4. Oktober 2020 Öffnungszeiten: von 11.00 bis 18.00 Uhr - Eintritt Erwachsene 10 Euro; Kinder und Jugendliche frei. (Schloß Ippenburg )

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.