Schenefeld: Feuer in einem Gewächshaus

Einsatzreiche Nacht für die Feuerwehr Schenefeld: In einem Gewächshaus hat es gebrannt.

Mit Hilfe von 2 C-Strahlrohren im Innenangriff unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Bild: ots.

Anzeige

Um 00:24 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld zu einer gemeldeten Rauchentwicklung aus unklarer Herkunft alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte im Bereich Blankeneser Chaussee eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Vor Ort konnte nach längerer Erkundung ein Feuer in einem Gewächshaus 20 x 30 Metern festgestellt werden. Das Brandobjekt war schwer zugänglich und von der Straße Aneken nicht direkt erreichbar. Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Brandausbreitung wurde die Alarmstufe auf Feuer erhöht. Die Wasserversorgung erfolgte über weite Wegstrecken.

Mit Hilfe von 2 C-Strahlrohren im Innenangriff unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Mehrere Trupps haben mit Hilfe der Wärmebildkamera intensiv nach Brandnestern gesucht und diese abgelöscht. Aufgrund des schnellen Eingreifens, konnte eine Brandausbreitung auf das komplette Gewächshaus verhindert werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. (ots)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.