SanLucar: Zusammenarbeit mit Hispatec

SanLucar und Hispatec unterzeichnen eine strategische Vereinbarung zur Digitalisierung der landwirtschaftlichen Abläufe des multinationalen Obst- und Gemüseunternehmens.

SanLucar und Hispatec arbeiten zusammen. Bild: SanLucar.

Anzeige

Das Unternehmen SanLucar, Produzent und Anbieter von Premium Obst und Gemüse, hat sich für Hispatec Agrointeligencia als Technologiepartner entschieden, um es bei der digitalen Transformation seiner landwirtschaftlichen Aktivitäten zu unterstützen. Die Firma verfügt derzeit über einen eigenen Anbau in Ländern wie Südafrika, Tunesien, Spanien, Ecuador, Marokko und auch Deutschland mit Weintrauben, Zitrusfrüchten, Steinobst, Tomaten, Beeren und Bananen.

Die Technologie von Hispatec ermöglicht die digitale Verwaltung aller agronomischen Prozesse von SanLucar von unterwegs aus. Auf diese Weise kann das SanLucar seine Aktivitäten präziser planen und ist in Echtzeit über den Stand der Anbau- und Erntevorgänge jeder seiner Farmen informiert. Dies ermöglicht eine nachhaltigere Ressourcenallokation, die Optimierung der Abläufe und weniger Lebensmittelverschwendung.

Teil des Projekts sind digitale Systeme zur Erfassung der Arbeitskräfte, sowie zur Kontrolle der Feldarbeiten, des landwirtschaftlichen Inputs, und der Qualität der Ernte, als auch zur Messung aller agronomischen Prozesse. Zusätzlich zu diesen operativen Systemen hat das Managementteam von SanLucar Zugang zu Echtzeitinformationen über die Ernte, die Produktionskosten, die Produktivität und die Erträge in Abhängigkeit verschiedener Variablen.

"Als multinationales Unternehmen mit Produktionsfarmen auf drei Kontinenten benötigten wir bei SanLucar eine einheitliche Informationsquelle, die es uns gestattet, die Vorgänge all unserer Farmen auf internationaler Ebene aus der Ferne und in Echtzeit zu überwachen. Durch die Zusammenarbeit mit Hispatec ist es uns gelungen, die Daten zu unserem Anbau zu bündeln und an jedem unserer Standorte einen aktuellen Überblick zu erhalten", erklärt Fernando Fernández, IT Director bei SanLucar.

José Luis Molina, CEO von Hispatec Agrointeligencia, betonte seinerseits: "der Schwerpunkt aller in diesem Sektor tätigen Unternehmen liegt auf der Nachhaltigkeit unserer Tätigkeiten, welche sich in drei Dimensionen aufteilen lässt: die wirtschaftliche, soziale und ökologische. Wir wissen, dass es schwierig ist, etwas zu verbessern, das nicht gemessen wird. Eben dies ermöglicht uns die digitale Technologie: präzise zu messen und die Entwicklung der landwirtschaftlichen Tätigkeiten klar darzustellen. Wir freuen uns sehr, diese Vision von der Zukunft der Landwirtschaft mit einem führenden Unternehmen wie SanLucar zu teilen."

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.