SAGAFLOR: Hauptversammlung 2018

Hamburg galt als Kulisse für den Handel 4.0 bei der Hauptversammlung 2018 der SAGAFLOR.

SAGAFLOR AG Hauptversammlung 2018. Bild: SAGAFLOR

Der Aufsichtsrat der SAGAFLOR AG hatte in dieser Woche zur jährlichen Hauptversammlung nach Hamburg eingeladen. In der Hansestadt standen der Geschäftsbericht für das Jahr 2017 sowie der Handel 4.0 im Fokus.

Für das Geschäftsjahr 2017 konnte den anwesenden Aktionären eine sehr stabile Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der SAGAFLOR AG vorgestellt werden. So lagen die Umsatzerlöse mit 48,8 Mio. Euro und der Bilanzgewinn mit 1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. An die Partner der SAGAFLOR konnten für das Geschäftsjahr 2017 Ausschüttungen von 7,5 Mio. Euro vorgenommen werden. Auch die Aktionäre dürfen sich nach Ihrem Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns 2017 über eine konstante Dividendenausschüttung freuen.

Besonders positiv entwickelte sich das Wareneigengeschäft mit einem Zuwachs um 1,6 Mio Euro (+5,3%) gegenüber dem Vorjahr. In den letzten 18 Monaten wurden sieben neue Eigenmarken geschaffen und bestehende weiter entwickelt. Damit bietet die SAGAFLOR AG ihren Partnern inklusive der Marken aus dem Importbereich über 5.800 Artikel für den Garten- und über 1.000 Eigenmarkenartikel für den Heimtierbereich an. Für 2018 sind maßgebliche Sortimentsergänzungen für einzelne Eigenmarken geplant.

Der Vorstand stellte die Ziele für das aktuelle Geschäftsjahr 2018 und die strategische Ausrichtung der nächsten Jahre vor. Das Thema Digitalisierung prägt die Zukunftsgestaltung der SAGAFLOR maßgeblich. Dabei bedeutet Digitalisierung für den Einzelhandel weit mehr als nur Onlinehandel. Der Schwerpunkt des Marketings der kommenden Jahre liegt auf dem Ausbau der Verknüpfung vom stationären und Onlinehandel mit den technischen Dienstleistungen. Um den Partnern bestmögliche Services anzubieten, stellt SAGAFLOR ein ERP-System zur Verfügung, welches die Verknüpfung von z.B. Kassensystem, Website und App in der Kommunikation zum Kunden sicherstellt.

Die Planung der SAGAFLOR AG für 2018 sieht einen Anstieg des Umsatzes um ein Plus von 1,6% vor. Außerdem planen die Gartenmarken 25 und ZOO & Co. 20 Standortentwicklungen.

Der Außenumsatz der Partner stieg im Vergleich zum Vorjahr an und entwickelte sich über den Branchenzahlen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.