Sachsen-Anhalt: 14.275 Tonnen Äpfel in 2019 geerntet

Nach Angaben des Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt belief sich 2019 die Erntemenge im Marktobstbau bei Äpfeln auf 14.275 t.

Die Erntemenge 2019 bei Äpfeln lag bei 14.275 t. Bild: GABOT.

Anzeige

Seit dem 1. Juli 2007 wird jährlich der Internationale Tag der Früchte gefeiert. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, belief sich 2019 die Erntemenge im Marktobstbau bei Äpfeln auf 14.275 t. Außerdem wurden 915 t Pflaumen und 386 t Birnen geerntet. Auf Freilandflächen und in Gewächshäusern brachten Obstbauern 1.325 t Erdbeeren ein. Hätten Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter ausschließlich regionales Obst gegessen, läge der Pro-Kopf-Verbrauch von Äpfeln bei 6,5 kg.

80% der Birnen, 60% der Äpfel und 50% der eingesammelten Pflaumen sind als Tafelobst in Umlauf gekommen. Obstbauern hatten 10% der Äpfel nicht abgeerntet. Die restlichen Mengen gingen als Verwertungs- bzw. Industrieobst in die Produktion.

Des Weiteren wurden 196 t Strauchbeeren geerntet. Darunter befanden sich 28 t Kulturheidelbeeren, 22 t Aroniabeeren sowie 6 t Schwarze Johannisbeeren. (Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt)

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.