Royal van Zanten: Feierliche Eröffnung in Uganda

In Uganda wurden die beiden neuen Gewächhäuser von Royal van Zanten feierlich Erföffnet. Fokus beim Bau waren vor allem der Askpekt der Nachhaltigkeit.

In Uganda wurden die beiden neuen Gewächhäuser von Royal van Zanten feierlich Erföffnet. Fokus beim Bau waren vor allem der Askpekt der Nachhaltigkeit.

Anzeige

Die symbolische Zeremonie zur Eröffnung der beiden neuen Gewächshäuser bei Royal van Zanten in Uganda wurde von Sjoukje Heimovaara, der geschäftsführenden Direktorin, begleitet. Eines der beiden Gewächshäuser ist bereits in Betrieb und die erste Ernte des zweiten Hauses wird bereits erwartet.

Warum diese Vergrößerung?

"Die Nachfrage nach unseren Chrysanthemen als Topfpflanzen und Schnittblumen sowie unseren Multiflora Chrysanthemen steigt. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieses Wachstum fortsetzen wird", erklärte Sjoukje. Neben der Erfüllung dieser steigenden Nachfrage ist es für uns auch wichtig, unseren Kunden ein stabiles und zuverlässiges Produkt zur Verfügung zu stellen".

Ein Nebeneffekt von Neubauten von Gewächshäusern ist, dass mehrere Ziele verfolgt werden können. Nachhaltigkeit steht auf der Prioritätenliste ganz oben, weshalb die beiden neuen Anlagen mit einer zyklischen LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Diese effektive und zuverlässige Alternative zur herkömmlichen zyklischen Beleuchtung ist zudem wesentlich energieeffizienter.

Die soziale Verantwortung eines Züchters in der Praxis

Das Zuchtbetrieb Royal Van Zanten ist ein Pionier auf dem Gebiet des Humankapitals. Der 2018 mit dem Silver Award for Export Companies ausgezeichnete Arbeitgeber ist mit seinen vielfältigen sozialen Einrichtungen eine wichtige Säule der ugandischen Gesellschaft in den Regionen, in denen seine Produktionsstandorte angesiedelt sind. Royal van Zanten investiert in Leistungen wie Gesundheitsversorgung, Transport und Ausbildung für seine 1.200 Mitarbeiter.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.