Royal Lemkes: Jahresbericht 2020

Royal Lemkes blickt auf ein unglaublich ereignisreiches Jahr zurück. Ein Jahr, in dem das Coronavirus dominierte und enorme Auswirkungen auf das gemeinsame Geschäft und das persönliche Leben eines jeden hatte.

Das Thema des Jahresberichts lautet "Next Generation" und die eigenen (Enkel-)Kinder stehen im Mittelpunkt. Bild: Royal Lemkes.

Anzeige

Das Jahr 2020 brachte für Royal Lemkes viele Herausforderungen, Lernmomente, Stolz und Solidarität. Im Geschäftsbericht reflektiert das Unternehmen daher die schöne Zusammenarbeit mit seinen Partnern und Kollegen und blickt mit Zuversicht nach vorne.

Der wichtigste Prüfstein für die Überprüfung 2020 ist die Mission des Unternehmens: Nachhaltiges Wachstum. Von ihren Menschen, von ihren Beziehungen, von ihrem Geschäft und von der Welt, in der sie agieren. In diesen Punkten hat es Royal Lemkes geschafft, seine Organisation im letzten Jahr zu stärken. Die Krisenzeit hat bestätigt, was für tolle Kollegen sie haben. Darüber hinaus ist die Beziehung zu Partnern, sowohl zu Privatkunden als auch zu Lieferanten, weiter gewachsen. Und das Unternehmen ist stolz darauf, im Jahr 2020 zwei neue Kunden begrüßen zu können: PraxisTuin und Jumbo Supermärkte.

Die nächste Generation

Auch das Coronavirus wird im Jahr 2021 eine große Rolle spielen. Dennoch blickt das Unternehmen zuversichtlich auf das laufende Jahr und die kommenden Jahre, denn bei Royal Lemkes setzt man auf Langfristigkeit. Deshalb lautet das Thema dieses Jahresberichts "Next Generation" und im Mittelpunkt stehen die eigenen (Enkel-)Kinder: Die größte Quelle der Liebe und Inspiration. Für sie sind das Unternehmen und die Kette vom Erzeuger bis zum Verbraucher ständig bemüht, nachhaltiger zu werden. Und Geschäfte auf ehrliche und transparente Weise zu machen. (Royal Lemkes)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.