Rheinland: Pflaumenernte hat begonnen

Auch wenn die Ernte in diesem Jahr durch die Fröste im April kleiner ausfallen wird, kommen Pflaumenliebhaber jetzt wieder auf ihre Kosten.

Die Pflaumenernte hat begonnen. Foto: Viola Weiss.

Anzeige

Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und Renekloden werden jetzt wieder geerntet, berichtet der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Besonders begehrt sind dabei Zwetschen, die in der Regel blau gefärbt sind und eine Bauchnaht haben. Besonders vorteilhaft ist bei Zwetschen, dass sich die Früchte gut vom Stein lösen und auch zum Backen geeignet sind, da sie nicht so stark saften wie Pflaumen. Wer die Möglichkeit hat, sollte auch einmal Renekloden probieren. Diese Früchte sind gelb oder grün, sehr saftig und süß. Mirabellen sind etwas kleiner und haben ein festeres Fruchtfleisch.

Der Verzehr von Pflaumen und Zwetschen ist sehr gesund. Sie enthalten Provitamin A und die Vitamine B1, B2 und C. Außerdem sind Mineralstoffe wie etwa Kalium, Phosphor, Eisen und Calcium enthalten. Sie wirken abführend und harntreibend.

Pflaumen und Zwetschen sollten möglichst frisch verzehrt werden. Bis in den September hinein bieten die rheinischen Obsterzeuger Pflaumen und Zwetschen an. Auf der Homepage des Provinzialverbandes unter www.provinzialverband.de finden Sie eine Liste mit direktvermarktenden Obst- und Gemüsebaubetrieben. (rlv)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.