Registrierkassen: Einführung eines Manipulationsschutzes ab 2020

Elektronische Registrierkassen sollen ab 2020 gegen Manipulationen geschützt werden. Das haben Bundestag und Bundesrat jetzt beschlossen.

Anzeige

Elektronische Registrierkassen sollen ab 2020 gegen Manipulationen geschützt werden. Das haben Bundestag und Bundesrat jetzt beschlossen.

Das Gesetz sieht vor, dass Registrierkassen mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein müssen. Bei Verstößen droht ein Bußgeld. HBE-Hauptgschäftsführer Dr. Martin Aigner: „Der vorgeschriebene Manipulationsschutz dürfte Änderungen an der Hard- und Software erfordern. Um getätigte Investitionen zu schützen, hat der Gesetzgeber jedoch eine über 2020 hinausreichende Übergangsfrist für bestimmte Fälle vorgesehen." Wichtig: Einzelhändler, die sich eine neue elektronische Registrierkasse anschaffen wollen, sollten beim Kassendienstleister bzw. Kassenhändler die Aufrüstbarkeit der Kasse zur Erfüllung der zukünftigen Anforderungen abklären. (Quelle: HBE)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.