Picea 'Little Santa®': Klein, aber ho-ho-ho!

Die Nachfrage nach kleinen Weihnachtsbäumen erwacht heute schon vor dem 1. Advent. Die Verbraucher und Verbraucherinnen möchten ihren Baum ausgiebiger nutzen. Beispielsweise für die Kinder als Adventskalender oder um schon früh den Außenbereich zu schmücken.

Lieferbar mit inspirierendem Bildetikett am Jute-Band im roten 5l Logo-Topf. Bild: Baumschule Artmeyer.

Anzeige

Der winterharte Picea abies 'Little Santa®' eignet sich perfekt für diese verlängerte Nutzungsdauer. Im Topf gewachsen, bleibt er frisch und duftet nach Fichte. Zunächst einfach im schönen Kübel dekoriert, kann das Bäumchen dann im Advent mit Lichterkette und Schmuck zum Weihnachtsbaum werden. Und nach Weihnachten besteht die Möglichkeit, ihn draußen ausgepflanzt im Garten oder im Kübel weiter zu nutzen. Die Artmeyer Baumschule GmbH & Co KG hat die kleine Fichte 'Little Santa®' mit der typischen Kegelform entdeckt und ergänzt damit das Sortiment der Weihnachtsbäume.

'Little Santa®' ist leicht zu transportieren, er passt in jedes Auto. So kann er spontan mitgenommen werden und eignet sich auch als weihnachtliches Präsent.

Das Etikett am Jute-Band gibt kreative Anregungen: Bilder zeigen Ideen für Dekoration und Standortvorschläge. 'Little Santa®' setzt dekorative Akzente in jedem Raum: auf Terrasse oder Balkon, im Wohnzimmer, im Kinderzimmer, im Eingangsbereich, auf der Fensterbank, aber auch im Büro passt er ideal.

„Ich bin dein neuer kleiner Weihnachtsbaum. Ein echter, der nach Fichte duftet. Meine Zweige sind stark, ich lasse mich schmücken, wie es dir gefällt. Du kannst mich in meinem Topf in der Advents- und Weihnachtszeit im Haus aufstellen oder mit mir deine Terrasse schmücken. Ich nadel kaum, wenn du mich gießt und wenn du möchtest, kannst du mich nach Weihnachten draußen in einen Kübel oder in den Garten pflanzen.“ (Baumschule Artmeyer)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.