Ornamental Bioscience gegründet

Die Selecta Gruppe, mit Hauptsitz in Deutschland, und Mendel Biotechnology Inc., mit Sitz in den USA, gaben jetzt die gemeinsame Gründung eines Joint-Ventures zur Entwicklung und Vermarktung von transgenen Zierpflanzen bekannt.Das neue Unternehmen Ornamental Bioscience vereint Mendels technologisches Know How in den Bereichen Trocken-, Kälte- und Frosttoleranz sowie Krankheitsresistenz mit der Erfahrung von Selecta in Züchtung und Vertrieb von Zierpflanzen weltweit. Ornamental Bioscience erhält durch Mendel Rechte an der Nutzung von Patenten für Schaltergene zur Vermittlung von abiotischer und biotischer Resistenzen sowie Transformationstechnologie. Selecta überführt seine Aktivitäten im Bereich transgener Pflanzen in Ornamental Bioscience und ermöglicht den Zugang zu seinem umfangreichen Genpool.

 

Seit 1995 haben transgene Pflanzen wesentliche Teile des Weltmarktes im Bereich der wichtigsten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen erobert. Christian Klemm, Geschäftsführer von Ornamental Bioscience, geht davon aus, dass sich der Zierpflanzenmarkt im nächsten Jahrzehnt erheblich weiterentwickeln wird und im Bereich der transgenen Pflanzen der Landwirtschaft folgen wird. Der weltweite Absatzmarkt für Zierpflanzen umfasst einen jährlichen Umsatz von mehreren Milliarden Dollar. Ornamental Bioscience wird die Gentechnologie zur Verbesserung der wirtschaftlich bedeutenden Merkmale für Produzenten, Handel und Verbraucher nutzen, um sich auf diesem Markt eine führende Position zu sichern. Die Vermarktungsstrategien werden von den spezifischen Pflanzenarten und deren Markt- und Mehrwert abhängig sein.

 

Ornamental Bioscience arbeitet bisher mit Pflanzen aus der Selecta-Produktpalette, und transformiert erfolgreich Petunien, Poinsettien, Neuguinea-Impatiens und Pelargonien. In den nächsten Jahren sollen weitere Produkte durch Kooperationen mit weiteren Züchter hinzukommen und der Technologie eine maximale Verbreitung sichern.

 

Ornamental Bioscience hat eine einzigartige Chance für den weltweiten Zierpflanzenmarkt Produkte mit signifikantem Mehrwert zu schaffen. Mendels Grundlagenforschung im Bereich der Transkriptionsfaktoren welche alle wesentlichen Prozesse und Reaktionen der Pflanze steuern, erlauben die Entwicklung von neuen Zierpflanzen welche den steigenden Anforderungen unserer Gesellschaft durch Klimawandel, Energiemarkt und Internationalisierung des Handels heute bestehen. Die Erfahrungen von Selecta im weltweiten Zierpflanzenmarkt, in der konventionellen Züchtung und in der Entwicklung von Transformationsprotokollen sichern eine klare Fokussierung und Umsetzung dieser Strategie.

 

Zur Selecta Gruppe

Das Familienunternehmen Selecta ist einer der weltweit führenden Züchtungs- und Vermehrungsbetriebe im Bereich vegetativ vermehrbarer Zierpflanzen. In den vergangenen 40 Jahren hat Selecta zahlreiche Patente und Sortenschutzrechte für Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen erworben. Weltweit operiert Selecta in sieben Hauptstandorten mit Produktion, Züchtung und Vertrieb.

 

Innovation und Nachhaltigkeit sind die treibenden Kräfte bei der Entwicklung von Selecta. Der jüngste Beweis hierfür ist die Entwicklung und exklusive Einführung der weltweit ersten gefüllt blühenden Calibrachoa auf dem Markt im Jahr 2006.

 

Selecta ist im Bereich der Biotechnologie seit 1996 aktiv. Das Unternehmen hat in diesem Bereich erstmalig bei der Mitarbeit an der Entwicklung der blauen Nelke, in Zusammenarbeit mit dem australischen Unternehmen Florigene entsprechende Erfahrungen gesammelt. Blaue Nelken sind bis heute weltweit die einzigen transgenen Zierpflanzen mit einer Zulassung für Produktion und Vermarktung auch in Europa.

 

In der Folge hat Selecta bereits im Jahr 2002 abiotische Stresstoleranz als Schlüsseltechnologie für den zukünftigen Markt erkannt und begonnen, mit einer Technologielizenz von Mendel an diesem Projekt zu arbeiten. Im Jahr 2005 stellte Selecta zusätzlich ein Programm zur Untersuchung der Pflanzen hinsichtlich Krankheitsresistenzen auf. Gegenwärtig werden transgene Petunien, Poinsettien, Neuguinea-Impatiens und Geranien auf ihre Frost-, Trockenheits- und Krankheitsresistenz untersucht.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.selectaworld.com

 

Zu Mendel Biotechnology

Mendel Biotechnology Inc., eine Kapitalgesellschaft in privatem Besitz, war ein Wegbereiter in der Anwendung der „functional genomics“ bei der Untersuchung von Pflanzengenen. Mendel hat den Nutzen der Transkriptionsfaktoren (Schaltergene), welche viele Aspekte des Pflanzenwachstums und der Pflanzenentwicklung steuern, erkannt und patentieren lassen und verwendet diese Erkenntnisse zur Entwicklung von neuen Pflanzenarten mit verbesserter Produktivität und Qualität. Die ca. 27.000 Gene im Arabidopsis-Genom werden von ca. 1.800 verschiedenen Transkriptionsfaktoren reguliert. Mendel unterhält Beziehungen zu führenden Landwirtschafts-, Forstwirtschafts- und Gartenbauunternehmen, um das verbesserte Saatgut und die verbesserten Pflanzenprodukte vermarkten zu können und entwickelt neue Saatgutprodukte im Bereich Zellulose Ethanol für den wachsenden Bioenergiemarkt. Im Bereich von Zierpflanzen hat Mendel die Lizenz für ihre Technologie ausschließlich an Ornamental Bioscience vergeben und ist in dem neuen Unternehmen ein bedeutender Minderheitsaktionär geworden.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.mendelbio.com

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.