Norderstedt: Feuer gerät außer Kontrolle

Feuerwehr und Polizei wurden am 28.04.2021, gegen 11.00 Uhr zu einem Flächenbrand in der Gärtnerstraße in Norderstedt gerufen.

Feuer mit Gartenabfällen gerät außer Kontrolle - Sachschaden in mittlerer fünfstelliger Höhe. Bild: GABOT.

Anzeige

Das Feuer brannte beim Eintreffen der Rettungsgeräte bereits lichterloh und mit starker Rauchentwicklung. Betroffen war eine Freifläche auf einem Gartenbaubetrieb, dort gelagerte Baumaterialien und zwei Wohnanhänger. Das Feuer brannte in voller Ausdehnung, ein Übergreifen auf zwei Holzhäuser des angrenzenden Kleingartenvereins konnte nicht mehr verhindert werden.

Die Gartenlauben und die Anhänger brannten aus, auch die nahegelegene hochwachsende Vegetation wurde durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Der Flugbetrieb des angrenzenden Airports wurde nicht beeinträchtigt.

Alle Personen des Betriebes befanden sich beim Eintreffen der Rettungskräfte (Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst) außerhalb der Brandstelle. Verletzt wurde niemand.

Der 46jährige Angestellte des Gartenbaubetriebes hatte unmittelbar vor dem Brandausbruch auf dem Gelände mehrere Kubikmeter Gartenabfälle verbrannt. Vermutlich ist dadurch das Feuer entstanden, der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Die Brandbekämpfung inklusive der Nachsorge (Brandwache) nahm mehrere Stunden in Anspruch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. (OTS)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.