Kassel: Feuer in Garten- und Landschaftsbaubetrieb

Im Kasseler Stadtteil Rothenditmold ist es zu einem Brand in einem Betrieb für Garten- und Landschaftsbau gekommen.

Bei dem Brand in dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb entstand eine starke Rauchentwicklung. Bild: GABOT.

Anzeige

Bei einem Brand im Kasseler Stadtteil Rothenditmold stand am Sonntag das Gebäude eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes im Vollbrand. Das Feuer konnte durch ca. 100 Einsatzkräfte der Kasseler Feuerwehren bekämpft werden, die Polizei war mit knapp 30 Beamten im Einsatz. Der Bereich um den Brandort musste weiträumig abgesperrt werden, zwei angrenzende Wohnhäuser wurden geräumt. 30 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

Nach der Löschung des Feuers sind die Ermittlungen an der Brandstelle von den Beamten des zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo fortgesetzt worden. Dabei kam auch eine Drohne der Polizei zum Einsatz, um ein Bild über das Ausmaß des Schadens zu bekommen. Wie die Ermittler berichten, ist das Gebäude durch das Feuer völlig zerstört worden. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades ist ein Betreten momentan nicht möglich. Derzeit liegen noch keine Hinweise auf die Brandursache vor. Diese ist aktuell noch völlig unklar. Auch die Schadenshöhe lässt sich bislang schwerlich beziffern. Ein hoher sechsstelliger Betrag scheint nicht ausgeschlossen zu sein. In die Ermittlungen wurde nun auch ein Brandsachverständiger eingeschaltet, mit dem die Kriminalbeamten in den nächsten Tagen die Brandstelle gemeinsam aufsuchen werden. (ots)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.