NL: Floricultura neue biologisch abbaubare Töpfe

Nach umfangreichen Untersuchungen und Tests ist der neue biologisch abbaubare Topf da. Der Korb besteht zum größten Teil aus Kartoffelstärke und ersetzt den bisher verwendeten Bio-PLA-Topf.

Nach umfangreichen Untersuchungen und Tests ist der neue biologisch abbaubare Topf da. Bild: Floricultura.

Seit Anfang Februar hat Floricultura damit begonnen, neue Bio-Töpfe für alle Phalaenopsis-Plugs zu verwenden. Die Kunden von Floricultura werden ab Juli 2020 die ersten Lieferungen mit diesen Töpfen erhalten und sich dann selbst von der Nachhaltigkeit überzeugen können. Der Topf wird vollständig abgebaut, bevor das Endprodukt die Gärtnerei verlässt. Der Verbraucher wird nichts von dem Topf wiederfinden.

Wie der Name schon sagt, zerfällt dieser Topf von selbst (d.h. ohne industrielle Kompostierung) und baut sich schneller ab als der aktuelle Topf, der weltweit noch immer weit verbreitet ist. Der Topf reduziert die Menge des Restmülls und kann problemlos mit dem Grünabfall entsorgt werden. Das Material für den neuen Topf ist vom TÜV ÖSTERREICH zertifiziert und erfüllt alle Normen und Anforderungen für Kompostierung und biologischen Abbau (EN-13432 09-2000).

Soziale Verantwortung Unternehmen ist für Floricultura die natürliche Art, Geschäfte zu machen. Floricultura versucht seit Jahren, so nachhaltig wie möglich zu produzieren, und es werden kontinuierlich Anpassungen vorgenommen, um Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Floricultura tut dies bereits durch ihre geothermische Quelle, die Gewächshäuser mit Wärme versorgt, aber jetzt auch durch diesen schneller abbaubaren Topf. Auf diese Weise trägt Floricultura auch zur nachhaltigen Produktion bei und hilft ihren Kunden, ihre Produktionsprozesse nachhaltiger zu gestalten. (Floricultura)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.