Netto: Weitere Produkte unter der Bio-Eigenmarke

Neudesignte Märkte, neues Logo und jetzt auch neue Produkte: Der regionale Lebensmitteldiscounter Netto, Tochter der dänischen Salling Group, erweitert sein Warensortiment unter der Eigenmarke GO ÖKO.

Noch weitere Produkte unter der Bio-Eigenmarke GO ÖKO. Bild: Netto.

Anzeige

Netto bietet seinen Kunden ab sofort eine noch größere Auswahl an kostengünstigen Produkten in Bio-Qualität.

Die Netto-Eigenmarke GO ÖKO umfasst eine Produktpalette aus Bereichen wie Obst, Gemüse, Milcherzeugnisse, Säfte, Limonaden, Weine oder Konserven und wird als zentraler Bestandteil sowie als eine der wichtigsten Säulen der Strategie von Netto kontinuierlich erweitert. Nach dem Start von GO ÖKO im Januar 2019 listet Netto nunmehr über 50 Produkte im Festsortiment. So bietet Netto unter der Eigenmarke etwa für den Frühstücksbereich Knuspermüsli, Marmelade oder Haferflocken. Fortlaufend ergänzt wird das Bestandssortiment durch verschiedenste Aktionsartikel der Bio-Eigenmarke.

Mit der Eigenmarke bietet Netto seinen Kunden nicht nur Produkte aus ökologischer und nachhaltiger Landwirtschaft, sondern auch solche von mehrheitlich regionalen Lieferanten wie zum Beispiel der Darguner Brauerei aus Mecklenburg-Vorpommern oder dem Spreewaldhof aus Brandenburg.

Die Bio-Produkte des GO ÖKO-Sortiments werden ohne Gentechnik, künstliche Aroma- und Farbstoffe sowie ohne die Verwendung von überflüssigen Pflanzen- und Düngemitteln produziert und erfüllen somit alle Anforderungen des Umwelt- und Tierschutzes. Die Herstellung der Bio-Erzeugnisse entspricht demnach vollständig den strengen Qualitätskriterien der EG-Öko-Verordnung. (Netto)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.