Lucky Berry®: Neue Feige ergänzt das Konzept

Neue 4-Monats-Feige sorgt wie alle Lucky Berry-Pflanzen für ein extralanges Naschvergnügen.

Das rote Fruchtfleisch der Lucky Berry Feige zeichnet sich durch einen süßen Geschmack aus. Bild: Lucky Berry.

Anzeige

Neben Blaubeere, Erdbeere, Himbeere sowie der Lucky Berry Brombeere kommt mit der neuen Feige eine weitere Frucht in das Konzept. Der Verbraucherwunsch nach nachhaltigem Konsum kann durch diese regionalen sowie saisonalen Produkte erfüllt werden. Außerdem bieten Früchte aus dem Selbstanbau mehr natürlichen Geschmack und obendrein viele Nährstoffe. Mit fünf Beerensträuchern bietet Lucky Berry dem Verbraucher die optimale Auswahl.

Die Feige, die ursprünglich eine exotische Frucht ist, erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit, denn das Gewächs lässt auch hierzulande leckere Früchte reifen. Die neue Lucky Berry Feige trägt von Juli bis Oktober stetig Früchte, die immer wieder nachreifen, sodass der Verbraucher den ganzen Sommer über mit frischen Feigen versorgt wird. Trotz einer kompakten Wuchshöhe von 100 cm zeichnet sich die Lucky Berry Feige durch einen sehr hohen Ertrag aus. Damit sie sich bestmöglich ausbilden kann, ist ein geschützter Standort in der Sonne oder im Halbschatten genau richtig. Der Boden sollte gut durchlässig und leicht trocken sein.

Dank ihrer Zwergform kann die neue Feige sowohl ins Beet als auch in den Kübel auf Balkon oder Terrasse gepflanzt werden. Damit fügt sie sich hervorragend in das Lucky Berry Konzept ein. Der kompakte Wuchs und die lange Ernte aller Lucky Berry Pflanzen kommen dem Gärtnern im urbanen Raum zu Gute, was sich auch in der hohen Nachfrage der bereits etablierten 4-Monats-Beeren widerspiegelt.

Eine weitere der besonderen Eigenschaften ist, dass die Lucky Berry Feige selbstfruchtend ist. Der Konsument braucht sich demnach keine Gedanken um die Fremdbestäubung machen und kann sich zuverlässig auf eine fruchtige Ernte freuen. Die Feige trägt große, weinrote Früchte. Das rote Fruchtfleisch zeichnet sich dabei durch einen süßen Geschmack aus. Zudem hat sie einen hohen Calcium- und Kaliumgehalt und ist sehr gesund. Neben dem direkten Vernaschen eignet sich die Feige auch zur diversen Weiterverarbeitung in der Küche.

Die Neuheit Lucky Berry Feige wird im 4,6-Liter Topf angeboten und ist ab sofort bestellbar. Wie bereits für die anderen Lucky Berry Pflanzen, können Händler die Feige durch umfangreiches Werbematerial wie Banner und Folder sowie einem Verkaufsstand im rustikalen Charakter in Szene setzen. Alle Pflanzen sind mit einem 6-sprachigen, bebilderten Etikett ausgestattet, welches obendrein noch die Nährwertangaben der jeweiligen Beere auszeichnet. Darüber hinaus werden Verbraucher durch redaktionelle Beiträge in Wohn-, Garten- und Lifestyle auf die Lucky Berry Pflanzen aufmerksam gemacht. (Lucky Berry)

Kommentare (1)


Siegfried Münkel 17. Aug. | 17:57

Hallo,schöne Produktbeschreibung.Aber wie sieht es mit der Frosthärte aus? Noch ist der Klimawandel nicht so weit fortgeschritten,dass Feigen unsere Winter ab minus 10Grad überleben.

 

Anzahl Kommentare:1