Landgard: Preisträger, Premieren und prominente Partner

Landgard Flower Hour mit Verleihung des Landgard Awards für Karsten Rannacher und Thomas van Megen sowie Fernanda Brandão und Sängerin Jasmin Wagner als neue prominente Unterstützerinnen.

Fernanda Brandão (Fitnessexpertin und Entertainerin), Bert Schmitz (Aufsichtsratsvorsitzender der Landgard eG), Karsten Rannacher (Gewinner des Landgard Award, Erzeuger des Jahres Blumen & Pflanzen), Thomas van Megen (Gewinner des Landgard Award, Nachwuchspreis Blumen & Pflanzen), Sängerin Jasmin Wagner, Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender der Landgard eG). Bild: © Landgard/Lina Nikelowski.

Anzeige

Die Landgard Flower Hour bildete auch in diesem Jahr das aufmerksamkeitsstarke Finale eines erfolgreichen Landgard Messeauftritts auf der IPM 2020. Im Zentrum der Feier am Messe-Donnerstag standen zentrale, wichtige Faktoren, die die Erzeugergenossenschaft in den vergangenen Jahren erfolgreich gemacht haben: Starke Erzeuger, charismatische Partner und kreative neue Ideen. Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, startete mit einem klaren Bekenntnis zum Erfolgsmodell der vermarktenden Erzeugergenossenschaft in die Flower Hour 2020: „Das Herz und der Motor von Landgard sind unsere Betriebe. Genau wie sie das hier an unserem neuen Stand in diesem Jahr noch stärker sehen. Das ist uns sehr wichtig und so wird es auch bleiben.“

Gemeinsam für eine grünere Zukunft

Nicht nur für die Verleihung der Landgard Awards hatte Landgard in diesem Jahr ebenso charmante wie engagierte Verstärkung eingeladen. Fitnessexpertin und Entertainerin Fernanda Brandão war als Special Guest zum Thema Nachhaltigkeit dabei. Warum sie sich besonders über diese Einladung gefreut hat, erklärte sie den Besuchern bei der Landgard Flower Hour: „Wir alle wollen ein Zeichen setzen für den Klimaschutz und für die Umwelt. Aber das geht nur zusammen. Darum freue ich mich sehr, dass ich heute hier bin.“ Als erste Unterstützerin schrieb sie sich daher auch gleich in eine Liste ein, um Informationen über die neue Petition von Landgard „Pflanzen for Future“ zu erhalten, mit der sich Landgard für die Grüne Branche, für eine grünere Zukunft und für mehr Blumen und Pflanzen einsetzen wird.

Ausgezeichnete Mitgliedsbetriebe

Um die Welt gemeinsam grüner zu machen, braucht es neben prominenten Multiplikatoren vor allem aber auch starke Betriebe, die lebendes, blühendes Grün für die Zukunft anbauen. Besonders verdiente Erzeuger zeichnete Landgard auf der IPM 2020 mit dem Landgard Award in der Kategorie Blumen & Pflanzen aus. Der Landgard Award geht an Betriebsinhaber, die sich in besonderer Weise erfolgreich für eine zukunfts- und kundenorientierte Ausrichtung ihrer Betriebe und der Branche verdient gemacht haben. Der Landgard Nachwuchs-Award ehrt als Anerkennungspreis junge Betriebsinhaber, die als Nachfolger in einem bestehenden Betrieb erfolgreich die Weichen für den Betrieb neu gestellt und diesen damit zukunftsfähig am Markt positioniert haben oder neu am Markt gestartet sind.

Erzeuger des Jahres Blumen & Pflanzen: Karsten Rannacher

Den Landgard Award „Erzeuger des Jahres“ in der Sparte Blumen & Pflanzen überreichten Fernanda Brandão und Armin Rehberg in diesem Jahr an Karsten Rannacher von Gartenbau Rannacher aus Gütersloh. Der 55-jährige gebürtige Leipziger, zweifache Vater von Töchtern und ambitionierte Marathonläufer stammt aus einer Gärtnerfamilie und hat schon früh im elterlichen Betrieb mitgearbeitet. Mitte der achtziger Jahre besuchte er die Ingenieurschule für Zierpflanzenwirtschaft in Dresden-Bannewitz, an der er zum Diplom-Ingenieur Gartenbau ausgebildet wurde. 1999 folgte der Umzug nach Gütersloh, wo er 2008 den Gartenbaubetrieb Citzler übernahm und seitdem zusammen mit seiner Frau Ulrike unter dem Namen Gartenbau Rannacher führt.

Auf einer Fläche von 2,5 Hektar Hochglas und knapp 15 Hektar Freiland werden Topfpflanzen wie Azaleen, Eriken, Callunen und Gaultherien vom Steckling bis zum Endprodukt produziert. Der Gartenbaubetrieb hat im Jahr 2017 die Gaultherien Produktlinie DOTS auf den Markt gebracht, die vor allem über die Landgard Märkte eingeführt wurde. DOTS steht für qualitativ hochwertige Gaultherienpflanzen mit dem besonderen Touch. Die Produktlinie beinhaltet neben der traditionellen Gaultherie mit roten Beeren auch die exklusiv erhältliche „Panny Pu“ mit roten und weißen Beeren, die „White Pearl“ mit leuchtend weißen Beeren und die „Dark Pearl“ mit dunkellaubigen Blättern und roten Beeren.

Nachwuchspreis Blumen & Pflanzen: Thomas van Megen

Sichtlich überrascht und ein wenig sprachlos nahm Thomas van Megen von der Gerbera van Megen GbR aus Straelen auf der Landgard Flower Hour von Fernanda Brandão und Armin Rehberg den Award als „Nachwuchserzeuger Blumen & Pflanzen“ entgegen. Der 1989 in Kempen am Niederrhein geborene Gärtnermeister Zierpflanzenbau absolvierte seine Gartenbaulehre von 2006 bis 2009 als Verbundausbildung in den Gartenbaubetrieben Cyclamen Sprünken und Wans Roses in Straelen. Er absolvierte seine Ausbildung mit einem Notendurchschnitt von 1,5 und erhielt ein Weiterbildungsstipendium. Im Anschluss an seine Ausbildung arbeitete der 30-Jährige zwei Jahre im Familienbetrieb, der 1969 von seinen Großeltern in Straelen gegründet wurde. 2011 begann Thomas van Megen eine Weiterbildung zum Gärtnermeister Zierpflanzenbau und schloss diese 2012 erfolgreich ab. Danach kehrte er in den elterlichen Betrieb zurück und begann 2015 den Schritt in die Selbstständigkeit. Seitdem führt er die Gerbera van Megen GbR mit Leidenschaft, Fachwissen und Engagement in dritter Generation gemeinsam mit seinem Vater Hans-Peter van Megen. Ebenfalls im Jahr 2015 wurden die bisherigen Gewächshäuser durch neue, den aktuellen Standards entsprechende ersetzt. 2018 wurde die Gewächshausfläche von 1 auf 1,5 Hektar erweitert. Die Gerbera van Megen GbR bietet ein umfangreiches Sortiment von über 150 verschiedenen Gerbera-Sorten an.

Premiere der neuen Blümchen Kollektion

Um Verbraucher immer wieder neu für Blumen und Pflanzen zu begeistern, setzt Landgard auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit bekannten Testimonials, die gut zur Grünen Branche und ihren bunten und vielfältigen Produkten passen. Und wer wäre da besser geeignet als die Sängerin Jasmin Wagner, die selbst unter dem Namen „Blümchen“ bekannt und erfolgreich geworden ist? Gemeinsam mit Landgard gab sie auf der IPM den Startschuss für ihre neue eigene Blümchen Blumen- und Pflanzenkollektion. „Ich bin der größte Fan, jetzt hab ich sogar ‚Blumenkinder‘“, freute sich die Sängerin bei der Landgard Flower Hour. Für sie ist klar: „Blumen schenken heißt: Aufmerksamkeit zeigen, Respekt zeigen, Liebe zeigen.“

1000 gute Gründe, die Verbraucher begeistern

Wie bereits in den letzten Jahren, präsentierte Landgard CEO Armin Rehberg auf der Flower Hour auch einige aktuelle Themen und Trends innerhalb der Erzeugergenossenschaft. Im Fokus stand dabei in diesem Jahr unter anderem das gemeinsame Engagement für mehr Wertschätzung und Wertschöpfung für die Grüne Branche. „Dass Blumen und Pflanzen mehr sind als nur schön, das zeigen wir hier auf der Messe mit unseren Konzepten, Produkten, mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie und mit unseren Erzeugern. Darum müssen wir die positive Wirkung von Blumen und Pflanzen auch bei den aktuellen Diskussionen immer wieder in den Mittelpunkt stellen. Wir sind Teil der Lösung in der aktuellen Diskussion.“

Ein wichtiges Mittel dazu ist die generische Initiative „1000 gute Gründe“. Seit 2015 setzt sich Landgard gemeinsam mit Partnern aus der Grünen Branche und darüber hinaus dafür ein, gerade junge Verbraucher für frische Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse zu begeistern. Dass der eingeschlagene Weg mit ungewöhnlichen Aktionen, spannenden und informativen Beitragen in sozialen Medien und sympathischen Unterstützern wie Gärtnermeister Tristan und reichweitenstarken Influencern genau richtig ist, zeigt die kontinuierlich wachsende Community mit über 300.000 Fans bei Facebook, Instagram und Co. „Natürlich sollen hier in Zukunft noch viele weitere Fans hinzukommen“, betonte Armin Rehberg. „Darum freue ich mich sehr, dass Fleurop als einer der wichtigen Player der Grünen Branche zukünftig als neuer Partner und Sponsor 1000 gute Gründe unterstützen wird. Vielen Dank für dieses Engagement.“

Landgard Messefazit: Erfolgreicher genossenschaftlicher Auftritt mit Erzeugern, Partnern und Produkten auf der IPM macht Mut und Lust auf die Saison 2020

Nach sehr erfolgreichen Tagen auf der „Schönsten Messe der Welt“ zieht Landgard ein rundum positives Fazit der IPM 2020: Der neue, größere Landgard Stand rückte die Stärken der vermarktenden Erzeugergenossenschaft als Einheit noch mehr ins Rampenlicht. Besucher, Kunden und Partner nutzten die IPM 2020 an allen Messetagen intensiv, um sich im Gespräch mit den Landgard Mitarbeitern über neue Produkte, Konzepte und Lizenzkooperationen zu informieren und für den eigenen POS inspirieren zu lassen. „Das macht Mut, die Herausforderungen der Saison 2020 anzugehen“, freut sich Landgard CEO Armin Rehberg. „Genau den braucht die Grüne Branche, denn mit Mut, Engagement und Herzblut können wir gemeinsam noch viel mehr erreichen.“ (Landgard)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.