Landgard: Digitale Frühjahrs-Ordertage 2022

Mit dem digitalen Ordertageformat gibt Landgard ab dem 20. Januar 2022 den Startschuss für die nächste Frühjahrssaison. Landgard richtet aus Gründen des Infektionsschutzes in der Corona-Pandemie keine stationären Frühjahrs-Ordertage aus.

Zahlreiche Pflanzenneuheiten sorgen wieder für besondere Aufmerksamkeit auf den digitalen Frühjahrs-Ordertagen. Bild: Landgard.

Anzeige

Die Landgard Frühjahrs-Ordertage werden ab dem 20. Januar 2022 wieder als digitale Veranstaltung im Webshop mylandgard.com durchgeführt. Hier haben die Kund*innen alle Möglichkeiten, sich mit einem attraktiven Sortiment an Topfpflanzen, Saisonwaren, Baumschulartikeln, Italien-Ware sowie Deko und Floristikbedarfsartikeln zu versorgen. „Unsere Erzeuger*innen und Kund*innen haben 2020 und 2021 bereits umfangreiche Erfahrungen mit den rein digitalen Ordertagen im Fachhandels-Webshop mylandgard.com gesammelt und dieses Format gut angenommen. Jetzt freuen wir uns darauf, mit den Frühjahrs-Ordertagen wieder in die Frühlingssaison zu starten“, so Adrian Hosman, Leiter des Ordertageteams bei Landgard.

Mit der frühzeitigen Entscheidung, die Frühjahrs-Ordertage als rein digitale Veranstaltung und nicht vor Ort in Herongen durchzuführen, leistet Landgard mitten in der vierten Corona-Welle einen Beitrag zum Infektionsschutz für Mitarbeiter*innen, Mitgliedsbetriebe und Kund*innen.

Die Artikel des Ordertage-Sortiments werden ab dem 20. Januar 2022 zusammen mit Bildern und Produktinformationen im Webshop mylandgard.com online sein. Sie bleiben im Webshop, solange sie verfügbar sind.

Voraussetzung für die Nutzung des Webshops ist die Registrierung als gewerbetreibende*r Wiederverkäufer*in der Grünen Branche. Die Freischaltung für den Webshop erfolgt nach erfolgreicher Prüfung der in das Registrierungsformular eingegebenen Daten. Daher bietet es sich gerade für Webshop-Neukund*innen an, den Registrierungsprozess auf mylandgard.com schon im Vorfeld der digitalen Ordertage zu starten.

Pflanzenneuheiten bei Landgard

Darüber hinaus werden auch wieder zahlreiche Pflanzenneuheiten für besondere Aufmerksamkeit auf den digitalen Frühjahrs-Ordertagen sorgen. Dazu gehören dieses Mal unter anderem der Kirschlorbeer Prunus laurocerasus Bonaparte®, die Traubenheide Leucothoe Firestar®, eine Buddleja Butterfly Candy-Serie und die japanische Azalee StarStyle®. Darüber hinaus bietet Landgard erstmals biologisch kultivierte Prunus in den Sorten Caucasica, Prunus Novita und Prunus Angustifolia an. Die drei Sorten werden unter Verwendung von torfreduziertem Substrat besonders biologisch und ressourcenschonend kultiviert. Daher tragen sie das EU BIO Zertifikat sowie das neues Landgard-Nachhaltigkeitslabel „Respect Nature“.

Verkaufskonzepte und Lizenzen für den Fachhandel

Landgard nutzt die digitalen Frühjahrs-Ordertage auch 2022 wieder dazu, teils neue Verkaufskonzepte und Lizenzen vorzustellen. „Damit bieten wir dem Fachhandel auch im nächsten Jahr viele interessante, kreative und aufmerksamkeitswirksame Ideen an, mit denen saisonale Trends aufgegriffen und neu interpretiert werden können, um Blumen, Pflanzen und passende Deko- und Floristikbedarfsprodukte gekonnt in Szene zu setzen“, so Stefan Grett-Winkel, Geschäftsführer der Landgard Fachhandel GmbH & Co. KG.

Als besonderen Service für Kund*innen aus Deutschland und Österreich bietet Landgard ab einer Bestellung von sechs CC Toskana-Ware wieder eine Direktlieferung an.

CONNECT – Grüne Ideen 2022

Ergänzend zu den digitalen Frühjahrs-Ordertagen wird Landgard mit der Onlineplattform CONNECT auch wieder ein digitales Forum für den brancheninternen Ideenaustausch bieten. Alle Neuigkeiten rund um „CONNECT – Grüne Ideen 2022“ und den dort stattfindenden Messealternativen gibt es ganz bequem per Newsletter. Melden Sie sich dazu unter connect.landgard.de an. (Landgard)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.