Junggärtner: Frühjahrsmitgliederversammlung

Im osthessischen Fulda trafen sich, vom 03. bis 05. März 2017, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ), zur bundesweiten Frühjahrsmitgliederversammlung.

Im osthessischen Fulda trafen sich, vom 03. bis 05. März 2017, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ), zur bundesweiten Frühjahrsmitgliederversammlung. 41 Junggärtnerinnen und Junggärtner folgten der Einladung der AdJ in die Barockstadt Fulda nach Hessen. Neben der Erkundung des Umlandes unter fachlichen, wie auch kulturellen Aspekten, standen die verbandspolitische Arbeit und der Austausch unter den Mitgliedern im Fokus der dreitägigen Veranstaltung.

Die Junggärtner unterwegs in der Rhön
Am Freitagabend startete das Programm der diesjährigen Mitgliederversammlung mit kulinarischen Besonderheiten aus Fulda. So wurde bei einem Bierseminar die Kunst des Bierbrauens in einer Privatbrauerei erläutert und mit einem deftigen Abendessen abgerundet.

Am Samstag ging es zu einer Führung durch das Erlebnisbergwerk Merkers. Dort erfuhren die Junggärtner viel über den Salzabbau für Düngemittel. Bestaunten den größten Konzertsaal unter Tage sowie die Salzkristallgrotte und die größte Goldkammer des Dritten Reichs. Im gelben Bergwerksflitzer von einem Highlight zum nächsten. Nach dem Mittagessen ging es weiter zum Point Alpha und der Gedenkstätte „Haus auf der Grenze“ in Geisa. In den beiden Museen konnte man sich über die deutsche Geschichte nach dem zweiten Weltkrieg informieren und sehen, wie sich die Siegermächte USA und Russland gegenüberstanden. Abends ging es für die Junggärtner zu krenzers rhön in Seiferts. Dort wurden Weine aus Äpfeln und ApfelSherry verkostet und anschließend wurde der Abend mit einem bunten Mix aus Rhöner Spezialitäten lecker abgerundet. Am Sonntag besuchten einige Teilnehmer die Stadtgärtnerei Fulda während die restlichen an dem offenen Delegiertengespräch teilnahmen.

Verbandspolitische Arbeit
Im Delegiertengespräch, dem verbandspolitischen Gremium der AdJ, wurden die aktuellen Berichte aus der Bundesgruppe und den Landesverbänden vorgestellt. Wichtige Themen waren außerdem die Einrichtung von Hauptamtsstellen in Niedersachsen und RheinlandPfalz sowie die neue Homepage. Außerdem wurde über geplante Junggärtner-Festival 2018 beraten, das zum 90. Jubiläum des Verbandes stattfinden soll.

Personelle Veränderungen Kathy Deilen, erste stellvertretende Vorsitzende der AdJ, wurde einstimmig in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Sie bedankte sich nach ihrer Wiederwahl bei allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

Ebenso einstimmig in seinem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt wurde Christian Wening, zweiter stellvertretender Vorsitzender im Bundesvorstand. Nach seiner Widerwahl bedankte auch er sich bei allen für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Nach zweijähriger Tätigkeit als Vorstandsmitglied, trat Maximilian Morbach in Fulda von seinem Amt als Beisitzer zurück. Der Bundesvorstand, die Bundesgeschäftsstelle und die Mitglieder der AdJ dankten ihm für sein Engagement und wünschten ihm für seine Zukunft alles Gute.

Ingolf Reinhardt, erster Kassenprüfer, wurde ebenfalls einstimmig für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt und bedankte sich bei allen Mitgliedern für seine Wiederwahl. (AdJ)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.