iVerde und Floraholland: Arbeiten an Grüner Agenda

iVerde und Floraholland wollen in den kommenden Jahren der Grünen Agenda gemeinsam einen Sinn geben. Durch den Abschluss dieser Vereinbarung sollen innovative und praktisch überschaubare grüne Konzepte und die damit verbundenen Geschäftsmodelle entwickelt werden.

<br />

Anzeige

iVerde und Floraholland wollen in den kommenden Jahren der Grünen Agenda gemeinsam einen Sinn geben. Durch den Abschluss dieser Vereinbarung sollen innovative und praktisch überschaubare grüne Konzepte und die damit verbundenen Geschäftsmodelle entwickelt werden. In Zusammenarbeit mit der Universität Wageningen und allen anderen Bildungseinrichtungen soll auch neues Wissen erarbeitet werden, dass als Grundlage für die weitere Entwicklung der neuen grünen Konzepte dienen soll. Zur Finanzierung des Programms verfügen iVerde und Floraholland ein Budget von 750.000 Euro, dass auch mit Geldern aus den verschiedenen Branchenfonds gespeist wurde. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.