IPM ESSEN und BGI Trade Center: Weitere Kooperation

Es ist eine Institution auf der Weltleitmesse des Gartenbaus: das BGI Trade Center. Der Gemeinschaftsstand der deutschen Blumengroßhändler und Importeure gehört zu den gefragtesten Anlaufpunkten auf der IPM ESSEN.

Andrea Kirchhoff, Geschäftsführerin der BGI Service UG, und Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Foto: Messe Essen.

Anzeige

Mit der Verlängerung der Partnerschaft schreibt die Erfolgsgeschichte ein neues Kapitel. Bei einem Treffen in der Messe Essen fand jüngst die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages bis 2024 statt. Die Vorbereitungen für die IPM ESSEN 2022 laufen auf Hochtouren.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere seit über 20 Jahre bestehende Kooperation um weitere drei Jahre verlängert haben. Das BGI Trade Center gehört zu den wichtigsten Partnern der IPM ESSEN und ein Publikumsmagnet von internationaler Strahlkraft. Es bringt wertvolle Aussteller und Besucher nach Essen mit dem Ziel, diese zu vernetzen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Im BGI Trade Center steht die Mischung der Aussteller für die Marktvielfalt innerhalb des grünen Sektors. Neben Großhändlern und Importeuren sind auch internationale Produzentenvereinigungen, Logistik- und Verpackungsunternehmen sowie IT-Dienstleister vertreten. Darüber hinaus präsentieren sich Organisationen, die im Bereich Qualitätsmanagement und Zertifizierung tätig sind.

Alle Zeichen für das BGI Trade Center auf der nächsten IPM ESSEN stehen auf Grün. „Wir verzeichnen eine Vielzahl von Anmeldungen aus aller Welt. Die Fläche ist sehr gut gebucht. Wir sind auf dem Niveau der IPM ESSEN 2020“, ergänzt Andrea Kirchhoff, verantwortliche Geschäftsführerin der BGI Service UG. „Die IPM ESSEN ist und bleibt unsere wichtigste Plattform. Die Verlängerung unserer Partnerschaft stärkt die Grundlage für viele weitere erfolgreiche Messen. Ich freue mich jetzt schon auf die persönlichen Gespräche, die wir 2021 so sehr vermisst haben.“

Die nächste IPM ESSEN findet vom 25. bis zum 28. Januar 2022 in der Messe Essen statt. Die Weltleitmesse des Gartenbaus gilt als wichtigste Order- und Kommunikationsplattform der internationalen grünen Branche und zeigt die gesamte Wertschöpfungskette der Pflanzenproduktion: von neuen Züchtungen über innovative Technik bis hin zu trendiger Floristik und Ausstattung für den Point-of-Sale. Ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Fachforen, Workshops und Live-Shows zu aktuellen Trends rundet das Angebot ab. 2022 widmet die Messe dem Thema „Nachhaltige Verpackungen“ eine eigene Sonderschau.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.