Im Interview: David Bömer

Warum es so wichtig ist, an der Fachmesse GrootGroenPlus 2019 teilzunehmen? David Bömer im Gespräch mit der GABOT-Redaktion.

David Bömer ist Vorsitzender der Stiftung GrootGroenPlus. Bild: GABOT.

Anzeige

David Bömer (1970) ist seit 2013 Vorsitzender der Stiftung GrootGroenPlus. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zusammen mit seiner Frau ist er Inhaber der Boomkwekerij Bömer v.o.f. in Klein-Zundert.

Herr Bömer, warum ist es eine gute Idee, an der Baumschulmesse GrootGroenPlus teilzunehmen?

„Als Vorsitzender der Messe bin ich natürlich ein starker Befürworter der Teilnahme an der Baumschulmesse GrootGroenPlus. Es ist die ideale Gelegenheit, um sich und vor allem das eigene Produkt international bekannt zu machen. Es wird niemanden überraschen, dass ich dieser Meinung bin - aber ich verstehe auch, dass es für einige Unternehmer verlockend ist, es "besser zu wissen".“

Wie meinen Sie denn das?

„Na, ja, man hört immer wieder, dass es so wichtig ist, gute Beziehungen zu pflegen und dass eine solche Ausstellung für diesen Zweck sehr geeignet ist. Aber in letzter Zeit höre ich Unternehmer laut fragen, ob es wirklich notwendig ist, auf eine Messe zu gehen, weil sie sowieso fast ausverkauft ist…
Aber nein, lassen Sie uns jetzt nicht darüber scherzen, denn auf der Messe geht es auch um ernsthafte Geschäfte. Kundenkontakt und Beziehungspflege, das ist es, was ich oft höre, als Grund, auf einer Messe auszustellen. Und auch für den Besuch einer Messe. Ich sage es offen: Wenn Sie auf unserer Messe einen Kunden getroffen haben und später auch den Kontakt gepflegt und sogar die Zusammenarbeit ausgebaut haben, dann kommt dieser Kunde wahrscheinlich gerne zur Messe. Die Teilnahme an der Messe ist ein Teil der Geschäftsbeziehung. Und wenn man ein Jahr lang nicht da ist? Dann kann das unbeabsichtigt ein Signal aussenden.“

Es geht also auch um Signale an den Kunden?

„Auf der Messe auszustellen ist ein Signal. Schenken Sie Ihren Kunden Ihre Aufmerksamkeit, schon allein an diesen drei Tagen im Jahr. Auch wenn Ihre Produkte sowieso wie warme Semmeln über die Theke fliegen. Ihre Kunden werden es zu schätzen wissen.“

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.