Ilex Impala®: Gut in Form gebracht

Der Ilex Impala ist im Gegensatz zum Buchsbaum nicht empfindlich, wenn es um Buchsbaumpilz oder um den Buchsbaum-Zünsler geht.

Für Formschnitte geeignet: Ilex Impala. Bild: Ilex Impala.

Anzeige

Der Buchsbaum ist das bedeutendste Form- und Einfassungsgehölz der mitteleuropäischen Gartenkultur. Doch wer keine Lust hat, sich ein Wettrüsten mit Pilz oder Zünsler zu liefern, der ist mit einer Ersatzpflanze wie dem Ilex Impala langfristig besser bedient. Ilex maximowicziana 'Impala' ist eine Variante der japanischen Stechpalme, der dem Buchsbaum sehr ähnelt. Zwar stammt das Ziergehölz ursprünglich aus wärmeren Klimazonen, hat jedoch über viele Jahre dem europäischen Klima getrotzt.

Immer häufiger findet der Ilex Impala auch im Garten- und Landschaftsbau Verwendung als Ersatz für den anfälligen und kränkelnden Buchsbaum. Der Ilex Impala ist im Gegensatz zum Buchsbaum nicht empfindlich, wenn es um Buchsbaumpilz oder um den Buchsbaum-Zünsler geht. Aufgrund seines relativen schlanken Wuchses eignet sich der Impala ideal als Heckenbepflanzung. Bedingt durch das immergrüne Laubkleid bietet das Ziergehölz auch im Winter einen dichten Schutz vor neugierigen Blicken. Die Stechpalme wächst schneller als zum Beispiel Ilex crenata und wird daher vor allem für mittlere bis große Hecken verwendet. Der Ilex kann eine Höhe von bis zu 250 cm erreichen. Strauchartig wächst die Stechpalme heran und präsentiert sein dichtes Laub. Die Blätter sind wechselständig an den Zweigen zu finden und die Blattfarbe ist ein attraktives Dunkelgrün.

Der Ilex Impala ist im Vergleich zu den bekannten Ilex crenata-Sorten extrem winterhart und trotzt Temperaturen von bis zu -25°C. Auch mit einem schattigen Standort kommt er gut zurecht. Der Boden sollte humos, feucht und durchlässig sein. Schwere, verdichtete sowie kalkhaltige Böden sind eher ungeeignet. Der pH-Wert sollte im sauren bis neutralen Bereich liegen. Wie die meisten Gartenpflanzen ist Staunässe zu vermeiden. Das Ziergehölz ist außerordentlich schnittverträglich und bietet sich deshalb auch als Formgehölz geradezu an. Er lässt sich hervorragend beschneiden und treibt auch bei radikalem Rückschnitt einwandfrei wieder aus. Aufgrund seiner hohen Schnittverträglichkeit sind den Verwendungsmöglichkeiten und Formgebungen keine Grenzen gesetzt. Für Figuren in Form von Kugeln, Kegeln, Würfeln und Säulen sowie anderen formgebenden Schnitten, können beliebig ganze Äste entfernt werden. Er lässt sich auch wunderbar zur niedrigen Beeteinfassung ziehen.

Die besondere Winterhärte sowie die Vielfalt der angebotenen Verkaufsgrößen machen Ilex Impala zu einem wahren Absatzmagneten. So ist der Ilex Impala als Strauch im 9er TB und im 2 und 5-Liter Container und als Kugel im 3-, 4,- 7,- und im 10-Liter Container erhältlich.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.