Hornbach: Märkte in Deutschland öffnen komplett

Nach Bayern und Sachsen-Anhalt ermöglichten seit Montag auch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Sachsen, Brandenburg und Schleswig-Holstein die Wiedereröffnung der Bau- und Gartenmärkte.

Bis zum Zeitpunkt einer kompletten Öffnung haben Privatkunden zusätzlich zur Bestellung im Onlineshop in allen Bundesländern weiterhin die Möglichkeit, Artikel online zu reservieren und dann am Markt abzuholen („Click & Collect“). Bild: Hornbach.

Anzeige

Von Montag an öffnete Hornbach seine 16 Bau- und Gartenmärkte in Baden-Württemberg, neun in Rheinland-Pfalz, sechs in Hessen, fünf in Sachsen, vier in Brandenburg und zwei in Schleswig-Holstein wieder komplett für Privatkunden. Am Montag zuvor waren bereits 14 Märkte in Bayern und zwei in Sachsen-Anhalt vorangegangen. An den weiteren 38 Standorten der Hornbach Baumarkt AG in Deutschland haben Privatkunden direkten Zutritt zum Gartenmarkt. Artikel aus dem Baumarktsortiment können per „Click & Collect“ online reserviert und im Außenbereich der Märkte abgeholt werden. „Click & Meet“, ein Einkauf nach vorheriger Terminreservierung, kann ebenfalls ab Wochenbeginn genutzt werden.

„Wir freuen uns über die Wiedereröffnungen in weiteren Bundesländern, nachdem wir  mit unserem Schutz- und Hygienekonzept sehr positive Erfahrungen in Bayern und Sachsen-Anhalt sammeln konnten“, erklärt Christa Theurer im Namen der Geschäftsleitung der Hornbach Baumarkt AG in Deutschland. „Wir haben die in den jeweiligen Landesverordnungen vorgegebene maximale Kundenzahl an keinem Standort ausgeschöpft, sondern bereits vorher den Zutritt reguliert und dabei auch bewusst auf die Situation in den einzelnen Abteilungen unserer Märkte geachtet. Trotz dieser frühzeitigen Regulierung hat es in der vergangenen Woche nur punktuell kurze Wartezeiten vor unseren Märkten gegeben, aber zu keinem Zeitpunkt lange Schlangen. Die Menschen sind froh über die Möglichkeit, endlich wieder in unseren Märkten einkaufen zu können und verhalten sich sehr umsichtig dabei. Sie kommen überwiegend einzeln und kaufen zielgerichtet ein.“ An allen Standorten tragen Kunden und Mitarbeiter in den Märkten und auch im Außenbereich die gebotenen Masken. Sämtliche Kassen sind mit dem sogenannten Spuckschutz und Abstandsmarkierungen ausgestattet. Gleiches gilt für die Infotheken, an denen Beratungsgespräche geführt werden. Zusätzliche Desinfektionsmittelspender stehen in allen Märkten zur Verfügung und werden regelmäßig aufgefüllt.

Schutz- und Hygienekonzepte bestens erprobt

„Der hohe Kundenzuspruch nach den ersten Wiedereröffnungen in der vergangenen Woche belegt eindrucksvoll, welche Bedeutung die Bau- und Gartenmärkte gerade jetzt im Frühjahr für viele Menschen haben“, erklärt Erich Harsch, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Baumarkt AG. „Zugleich haben wir bewiesen, dass wir mit den bestens erprobten Schutz- und Hygienekonzepten in unseren riesigen Märkten das Einhalten der erforderlichen Abstände gut sicherstellen können. Wir haben erfreut zur Kenntnis genommen, dass die Wiedereröffnungen in weiteren Bundesländern auch mit dem Hinweis verbunden wurden, dass Bau- und Gartenmärkte bisher kein Treiber der Pandemie gewesen seien. Wir haben die Hoffnung, dass sich die anderen Landesregierungen diesem Urteil anschließen und ebenfalls eine komplette Wiedereröffnung ermöglichen. Bis dahin werden wir der hohen Nachfrage durch “Click & Collect“ und „Click & Meet“ bestmöglich gerecht werden.“

Click & Collect, Profikunden-Service und Click & Meet

Bis zum Zeitpunkt einer kompletten Öffnung haben Privatkunden zusätzlich zur Bestellung im Onlineshop in allen Bundesländern weiterhin die Möglichkeit, Artikel online zu reservieren und dann am Markt abzuholen („Click & Collect“). Ab Montag haben sie außerdem in allen Bundesländern wieder Zutritt zu den Gartenmärkten und Zugriff auf das dortige Sortiment.* In einigen Bundesländern kann außerdem ein Einkauf im gesamten Markt nach vorheriger Terminreservierung angeboten werden („Click & Meet“)*. Unter hornbach.de erfahren Kunden, wo dieser Service bereits möglich ist. Handwerksbetriebe und andere gewerbliche Kunden haben in allen Bundesländern kompletten Zutritt zu den Bau- und Gartenmärkten. Ihnen stehen an jedem Standort außerdem Profikunden-Betreuer zur Seite, die Bestellungen annehmen und Waren zur Abholung bereitstellen. (Hornbach)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.