Heinje: Empfängt OLV-Besucher in seiner neuen Halle

Alles neu macht die Oldenburger Vielfalt, sagt sich die Baumschule Heinje und empfängt ihre Besucher von 19. bis 23. August in ihrem neuen Gewächshauskomplex direkt gegenüber dem Bürogebäude.

Ein bekannter Bestsellern Lucky Berry. Bild: Heinje.

Anzeige

Die 6.000 Quadratmeter große Fläche nutzt Heinje normalerweise zum Aufbereiten und Konfektionieren der Ware. „Die neue Halle bietet uns mehr Möglichkeiten, unsere breite Produktionspalette mit über 4.500 Arten und Sorten noch besser zu präsentieren und unsere Kunden im neu konzipierten Loungebereich zu bewirten“ sagt Heinje. „Zudem ist die Halle besser an unsere Bürostruktur angebunden.“

Die Baumschule Diderk Heinje hat die Aktivitäten zur Oldenburger Vielfalt in die eigene Sommerhausmesse eingebettet, die vom 1. August bis zum 1. September in der Halle aufgebaut ist. Heinje erwartet wie in den Vorjahren 800 bis 900 Fachbesucher aus dem In- und Ausland. „Wir können wie in jedem Jahr unsere Stammkunden aber auch immer wieder neue Interessenten bei uns begrüßen,“ freut sich Heinje. Rund 90% der Kundschaft ist dem Bereich Fachgartencenter und Gartenfachmärkte zuzuordnen.

„Unser diesjähriges Angebot zur Oldenburger Vielfalt haben wir noch zielgerichteter auf diese Kundschaft und das bevorstehende Herbstgeschäft zugeschnitten,“ blickt Heinje voraus. Alle Angebote seien darauf ausgerichtet, genau die Pflanzen zu zeigen, die im Herbst besonders gut aussehen. „Pflanzen im optimalen Verkaufszeitpunkt sprechen den Kunden am stärksten an, danach handeln wir.“

Zudem nutzt die Baumschule Diderk Heinje die Fläche, um seine Stärke bei den Verkaufskonzepten zu demonstrieren. „Wir sind in der Lage, jedes Gartencenter fast das gesamte Jahr über mit immer neuen Verkaufsideen zu unterstützen. Unsere Stärke ist die Stärke des Gartencenters im Gehölzsortiment.“

Neben den bekannten Bestsellern wie Lucky Berry, Three Sisters, Bloombux-Kugeln oder Rosy Boom hält Heinje auch in diesem Jahr wieder viele Neuheiten und ein paar Überraschungen bereit. „An dieser Stelle möchten wir dazu noch nicht allzu viel sagen,“ schürt Heinje die Neugier. „Kommen Sie uns einfach besuchen.“ Das Kundenberaterteam nimmt sich gerne die Zeit für ein ausführliches Gespräch. Voranmeldungen sind dazu immer zu empfehlen. (Heinje)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.