hagebau: Messe präsentierte DIY-Neuheiten

Am 7. und 8. Februar 2018 fand zum 15. Mal die Messe des hagebau Einzelhandels in Köln statt.

Am 7. und 8. Februar 2018 fand zum 15. Mal die Messe des hagebau Einzelhandels in Köln statt. Bild: hagebau.

Anzeige

Mit 13 Ständen zeigte der hagebau Einzelhandel auf über 12.000 Quadratmetern aktuelle Trends für die Vertriebsschienen hagebaumarkt und Werkers Welt sowie für das Gartenfachmarkt-Konzept Floraland.

„Den Auftakt in das Geschäftsjahr 2018 markierte auch in diesem Jahr die hagebau Messe als größte Konzeptshow des hagebau Einzelhandels. Die alljährlich wachsende Resonanz zeigt, dass diese Veranstaltung für unsere Gesellschafter von großem Wert ist“, so Torsten Kreft, Geschäftsführer Category Management hagebau Einzelhandel. Mit 10% Teilnehmer-Plus gegenüber dem Vorjahr sei die hagebau Messe in ihrer 15. Auflage mit rund 3.300 Besuchern und Partnern die am stärksten bestbesuchte seit Beginn.

Alle Neuheiten und Trends wurden auf insgesamt 13 Konzeptständen vorgestellt: acht DIY-, zwei Garten & Freizeit-, einem baumarkt direkt-, einem Werkers Welt-Konzeptstand sowie einem, der sich konkret dem Thema Kassenzone und Mittelgang widmete.

Die hagebau Messe, die aufgrund der Integration der ZEUS (Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG) in die hagebau KG zum 01.01.2018 umbenannt wurde, bot auch 2018 wieder eine Plattform für intensiven Austausch zwischen dem hagebau Einzelhandel, Betreibern von hagebaumärkten und Werkers Welt Baufachmärkten sowie Lieferanten.

„Alle auch im hagebau Einzelhandel aktiven Gesellschafter und deren Führungskräfte konnten sich aus erster Hand über neue Konzepte informieren und deren Umsetzung auf der Fläche direkt in Köln beauftragen. Lieferanten erhielten direktes Feedback, das wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung von Produkten und Sortimenten gibt“, beschreibt Kreft das Erfolgsrezept der Veranstaltung. Dabei sei die konsequent an Kundenbedarfen ausgerichtete Sortimentsentwicklung Basis für die Werthaltigkeit dieses Austauschs. „Nah am Markt, wie wir es mit unseren trendorientierten Sortimenten sind, bedeutet nah am Kunden. Insoweit ist das Feedback unserer Gesellschafter für unsere Lieferanten gleichsam Marktforschung.“

Dass es für den Erfolg auf der Fläche auf Produkte und deren Präsentation ebenso ankommt wie auf die Attraktivität der Standorte und Breite der Services, weiß Kai Kächelein, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing hagebau Einzelhandel. „Kunden haben heute den Anspruch, dass Einkaufen ein Erlebnis ist. Ob online oder stationär: Es geht um eine durchgängige Customer Journey. Die Attraktivität der Flächen und Produktpräsentationen spielt dabei eine wesentliche Rolle.“ (Quelle: Hagebau)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.