hagebau: Danhauser Gruppe gründet Beirat

Nach dem Verkauf der 14 Baumärkte und Bauzentren der Danhauser Gruppe seien keine größeren Veränderungen geplant.

hagebau Gesellschafter unterstützen die Geschäftsführung. Bild: hagebau.

Anzeige

Rund einen Monat nach dem Verkauf der 14 Baumärkte und Bauzentren der Danhauser Gruppe an fünf bayerische Gesellschafter der hagebau ist ein erster Meilenstein für den weiteren erfolgreichen Geschäftsbetrieb gelegt worden: die Gründung eines Beirats, der in allen Fragen der Geschäftsführung zur Seite stehen wird.

„Wir sind uns sicher, dass wir mit der Einberufung dieses Beirats die Gruppe erfolgreich in die Zukunft führen können – im Sinne des früheren Inhabers und auch aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Wolfgang Gural, geschäftsführender Gesellschafter von Artinger & Ohneis GmbH & Co. KG. Neben ihm sind im Beirat Johannes Schuller (Bauzentrum Mayer, Ingolstadt), Julian Schneider (Schneider GmbH & Co. KG, Erlstätt) sowie Rainer Segl (Segl Bauzentrum GmbH, Eging am See) und Michael Batzner (Hans Batzner GmbH, Ebern) vertreten. Den Vorsitz des Beirats übernimmt Joachim Ricker, Geschäftsführer vom Bauzentrum Mayer.

Gural und die anderen Beiräte haben erste Gespräche mit der Belegschaft geführt und verdeutlicht, dass sie von der Stärke der Gruppe in der Region überzeugt sind. Dementsprechend seien auch keine größeren Veränderungen geplant, weder personell noch strukturell. Mit dieser Zusage kommt das Käuferkonsortium, das vollständig im Beirat vertreten ist, dem Wunsch des ehemaligen Gesellschafters Luitpold Danhauser entgegen, die Gruppe in erfolgreich arbeitenden Strukturen zu halten – auch mit Blick auf die Mitgliedschaft in den strategischen Allianzen BAS und Baumarkt Allianz.

Als eine der wichtigsten Aufgaben des Beirats, der mit Wirkung zum 1. Oktober dieses Jahres seine Arbeit aufnehmen wird, nennt Gural, „den Geschäftsführern Markus Baum (Einzelhandel) und Martin Hösl (Prokurist) mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und die geplante Expansion voranzutreiben.“

Die Gründung des Beirats erfolgt im Anschluss an das sogenannte Closing, dem erfolgreichen Abschluss der M&A-Transaktion. (hagebau)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.