GROEN-Direkt: Riesensortiment und gute Verkäufe

Auch in diesem Jahr beginnt der Einkauf von Gartenpflanzen für die Saison 2021 bei GROEN-Direkt!

Gartenpflanzen können digital über den Webshop von GROEN-Direkt eingekauft werden. Bild: GROEN-Direkt.

Anzeige

Coronabedingt fand auf dem größten grünen Marktplatz Europas dieses Jahr keine Frühjahrsmesse statt. Stattdessen eröffnete GROEN-Direkt am Dienstag den 2. Februar einen Frühjahrs-Showroom mit flexibler Dauer, damit alle interessierten Händler und Einkäufer von Gartenpflanzen sich das riesige Angebot unter Einhaltung der Corona-Vorschriften anschauen können. Bis Ende Februar sind Kunden im Frühjahrs-Showroom mit seinem (Online-)Angebot von 5.500 Musterpartien, Konzepten, mediterranen Pflanzen und dem digitalen Produkt Promotions Platz herzlich willkommen.

Die Besucherzahlen bei diesem neuen Typ Frühjahrs-Showroom von GROEN-Direkt waren geringer als bei der üblichen zweitägigen Messe. Gemäß den Vorschriften der aktuellen COVID-19-Verordnung durften vormittags oder nachmittags nur 50 Besucher nach Voranmeldung den Showroom besuchen. Um zusätzliche Besuchsmöglichkeiten zu schaffen, haben wir die Öffnungszeit des Frühjahrs-Showrooms bis Ende Februar verlängert. Trotz dieser Einschränkungen ist GROEN-Direkt mit dem Ergebnis der ersten Tage sehr zufrieden.

Außergewöhnlicher Umsatz

Der Grund? Viele Besucher fanden digital ihren Weg zu GROEN-Direkt. Dadurch entspricht der bisherige Umsatz fast dem Umsatz der vorjährigen Frühjahrsmesse! Vor allem aus den osteuropäischen und skandinavischen Ländern wurde viel eingekauft. Äußere Umstände, wie der Brexit, die Zurückhaltung der Gartencenter wegen ständiger Geschäftsschließungen und das Winterwetter hatten einen nur geringen Einfluss auf den Umsatz. GROEN-Direkt betrachtet dies als ein außergewöhnliches Ergebnis, das sicherlich dem - dank Zusammenarbeit mit den Gärtnern - schönen Sortiment und dem höheren Preisniveau der Produkte zu verdanken ist.

Webshop

Die Beliebtheit des GROEN-Direkt Webshops führte am ersten Tag des Showrooms zunächst zu Verzögerungen. Trotz aller Vorbereitungen dauerte es länger als erwartet, bis Händler und Einkäufer sich einloggen und bestellen konnten. Nach wenigen Stunden waren die Probleme jedoch behoben und in den folgenden Tagen verliefen die Bestellungen über den Webshop reibungslos.

NEU: Der digitale Produkt Promotions Platz

Neu in diesem Jahr war der digitale Produkt Promotions Platz mit digital, statt physisch, besetzten Ständen. Auf diese Weise konnten die Besucher sich das Sortiment der Gärtner  physisch anschauen und gleichzeitig online persönlich Kontakt mit den Gärtner aufnehmen. Dieses neue Konzept Produkt Promotions Platz war auch über den Webshop zugänglich.

Bestseller

Das umfangreiche Sortiment des Frühjahrs-Showrooms umfasste unter anderem mediterrane Produkte, Nischenprodukte und interessante neue Partien. Innerhalb der Produktgruppen schnitten die Vorfrühlingsprodukte, mit Bestsellern wie Acer und Magnolia, besonders gut ab. Aus den Verkaufszahlen ergibt sich, dass auch der Buchsbaum in diesem Jahr wieder sehr beliebt ist.

Weiterhin Musterpräsentationen

GROEN-Direkt wird weiterhin wöchentlich Musterpräsentationen veranstalten, natürlich immer abhängig von den neuesten Corona-Vorschriften. Die Besucher können sich dort nach Anmeldung das neue und aktuelle Angebot ansehen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.