Greenyard: Erste Anzeichen einer Erholung

Greenyard sieht vielversprechende erste Anzeichen einer Erholung im ersten Quartal mit positivem Ausblick für das erste Halbjahr.

Greenyard sieht nach einer schlechten Periode vielversprechende erste Anzeichen einer Erholung.

Anzeige

Die Rentabilität von Greenyard verbessert sich dank der strikten Umsetzung des Transformationsplans mit einem starken Fokus auf Marge und profitablem Volumen sowie der Korrektur der Gemeinkosten wie geplant weiter. Greenyard erwartet, dass sich die Auswirkungen seiner Pläne in der zweiten Jahreshälfte weiter beschleunigen.

Positive Erwartungen für das bereinigte EBITDA im ersten Halbjahr

Basierend auf aktuellen und vorläufigen Finanzinformationen und Prognosen präsentiert Greenyard ausnahmsweise seinen Ausblick auf das erste Halbjahr. Greenyard erwartet für das erste Halbjahr ein Adjusted EBITDA in Höhe von 43,0-45,0 Mio. Euro (vor Anwendung von IFRS 16). Dies entspricht einer deutlichen Erholung gegenüber dem Vorjahreshalbjahr (23,3 Mio. Euro).

Umsatz nach Bereichen

Bis zum vollen Volumeneffekt aus den neu abgeschlossenen Partnerschaften (Carrefour, Delhaize, Tesco) beträgt der Umsatz von Greenyard 1.031,3 Mio. Euro. Dies sind 28,0 Mio. Euro (-2,6%) weniger als der Umsatz des ersten Quartals des Vorjahres (fortzuführende Geschäftsbereiche) von 1.059,4 Mio. Euro.

Der Umsatz im Segment Fresh ging um 4,0% von Euro 884,7 Mio. auf Euro 849,4 Mio. zurück, was auf den Wegfall einer Reihe von (defizitären) Absatzmengen wie den außergewöhnlichen Mangel an Avocados und den Preisdruck bei bestimmten Kategorien wie Trauben, Melonen und Zitrusfrüchten zurückzuführen ist. Dieser Effekt konnte durch wachsende Mengen aus den Partnerschaften noch nicht vollständig kompensiert werden.

Im Segment Long Fresh stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,1% von Euro 174,7 Mio. auf Euro 181,9 Mio., was auf starke Anstrengungen in beiden Divisionen zurückzuführen ist, die zu einem deutlichen Wachstum in den Kundensegmenten Foodservice und Lebensmittelindustrie führten.

Borman scheidet aus dem Vorstand aus

Herr Borman hat den Wunsch geäußert, aus dem Board of Directors auszuscheiden. Greenyard dankt Herrn Borman für seine anhaltende Unterstützung und aktive Rolle im Verwaltungsrat von Greenyard in den letzten Jahren, in denen Greenyard und sein Verwaltungsrat das Privileg hatten, seine Leidenschaft, Erfahrung und seinen Antrieb zu genießen.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.