Forever&Ever: Blütenträume werden wahr

Zur Kollektion von Forever&Ever gehört eine Serie Gartenhortensien, von Bauernhortensien bis zu Stammhortensien, aber auch andere attraktive Kübelpflanzen.

Kompakter Wuchs und eine nicht enden wollende Blütenfülle zeichnen die Bauernhortensien aus. Im Garten wie auf der Terrasse. Bild: Forever&Ever.

Anzeige

Die Beschäftigung und Gestaltung mit Pflanzen im eigenen Garten, aber auch auf Balkon und Terrasse ist im vergangenen Jahr pandemiebedingt zu einer sehr wichtigen Freizeitaktivität geworden. Die Menschen wollten es sich zuhause schön machen, weil Ausgehen und Leute treffen sowie Ausflüge und Reisen so sehr eingeschränkt waren. In diesem Jahr sieht es bis jetzt nicht viel anders aus und an große Pläne jenseits der Heimat ist noch nicht zu denken. Da viele von uns 2020 den eigenen Garten und auch den eigenen Balkon sehr schätzen gelernt haben, werden diese sicheren Orte vermutlich in diesem Jahr noch schöner und noch intensiver genutzt.

Befragt man die Hobbygärtner nach ihren Erwartungen an Pflanzen, dann sollen sie vor allem blühen, reichlich und lang, und gleichzeitig nicht zu anspruchsvoll sein, sondern „dankbar“. Dieses Wort ist für Pflanzen ein bisschen aus der Mode gekommen und wurde durch das Wäschewort „pflegeleicht“ abgelöst. Man kann den Wunsch verstehen, denn nichts ist enttäuschender als wenn die eigenen Pflanzen eingehen, schlecht blühen oder einfach nur vor sich hin vegetieren. Dann meint man schnell, man könne es nicht, habe eben keinen grünen Daumen und wäre nicht für das Gärtnern gemacht. Gut, dass es mittlerweile „sichere“ Sortimente gibt. Man will an Pflanzen seine helle Freude haben und für viele bedeutet das eben, dass sie am besten den ganzen Sommer lang üppig in Blüte stehen. Mit dieser Idee kultivieren Gärtner ein Gartenpflanzensortiment unter dem Namen Forever&Ever. Zur Kollektion gehört eine Serie Gartenhortensien, von Bauernhortensien bis zu Stammhortensien, aber auch andere attraktive Kübelpflanzen. Die unter der Marke kultivierten Pflanzen sind aber nicht nur blütenreich und einfach in der Pflege, d.h. „dankbar“ und robust, sondern sie sind auch kompakt im Wuchs. „Wir versuchen mit unseren Forever&Ever-Pflanzen den Verbraucherwünschen so weit wie möglich entgegen zu kommen. Die Gärten werden immer kleiner – deswegen konzentrieren wir uns auf kompakte Pflanzen – sie sollen dauerhaft attraktiv sein und die Zeit, die Menschen in die Pflege von Pflanzen investieren möchten, soll so kurz wie möglich sein“, so Maikel Loots, Geschäftsführer von Forever&Ever.

In wenigen Wochen werden die ersten Hortensien, botanisch Hydrangea macrophylla, wieder im Handel sein und sie fallen mehrfach auf. Da die Pflanzen, zum Zeitpunkt ihres Verkaufes, noch nicht in Blüte stehen, hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen: Die Hortensie blüht eins zu eins als Bild und zwar so wie sie ein paar Wochen nach dem Kauf aussehen wird. Das macht es für den Verbraucher einfacher, sich zu entscheiden, denn die Pflanze soll sich ja erst noch auf Balkon, Terrasse oder im Garten entwickeln und dort zur Blüte kommen. Nicht nur die Abbildung auf Papier erleichtert die Auswahl, sondern auch noch der lila Topf. Er besteht zu 100% aus Recyclingmaterial und ist auch zu 100% wieder recyclingfähig. Für viele Pflanzenfreunde dürfte auch das ein überzeugendes Argument sein, um mit gutem Gewissen zu den starken Pflanzen zu greifen.

Die Forever&Ever Hortensien sind alle für draußen vorbereitet und sind winterhart bis weit unter -20°C. Im Laufe der Jahre werden sie immer schöner, vorausgesetzt der Standort stimmt. Halbschatten und Schatten mögen sie gerne, voller Mittagssonne sollte man sie besser nicht aussetzen. Wo immer sie auch stehen, sie brauchen wie der Name Hydrangea schon sagt: viel Wasser. Die Erde sollte ständig leicht feucht sein, stundenlange Staunässe in Töpfen gilt es allerdings besser zu vermeiden. Damit die blauen Sorten schön blau bleiben, empfiehlt sich Rhododendron- oder Azaleenerde und spezieller Dünger für Hortensien. Wer die Hortensien im Frühjahr in den Garten pflanzen möchte, gräbt ein Pflanzloch, das etwas doppelt so groß ist wie der lila Topf. Gut angießen nicht vergessen! Schädlinge kennt die Forever&Ever Hortensie keine. Sollten die Blätter gelblich werden, dann braucht sie Dünger, aber auch dieses Zeichen ist bei guter Pflege selten.

Übrigens: Die Hydrangea macrophylla Forever&Ever ist trotz ihrer fantastischen Eigenschaften nicht durch eine gezielte Züchtung entstanden, sondern sie ist ein Zufallsprodukt diverser Kreuzungen und in den USA entdeckt und patentiert worden. (Forever&Ever)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.