Fiskars: Launcht recycelte Schere

Die orangefarbene Classic Schere ist bei Fiskars, dem finnischen Unternehmen für Haushalts- und Gartengeräte, ein Bestseller der ersten Stunde und inzwischen aus kaum einem Haushalt mehr wegzudenken.

Fiskars launcht recycelte Schere. Bild: Fiskars.

Anzeige

In diesem Jahr avanciert der Alltagsheld mit Kultstatus zu einem modernen Symbol der Nachhaltigkeit – mit recycelten Materialien und modernem Design. Damit ist die Schere ein Zeichen für das kontinuierliche Nachhaltigkeitsengagement von Fiskars.

Ob in der Küche, im Wohnzimmer oder am Schreibtisch: Die ikonische Classic Schere von Fiskars ist seit ihrer Einführung 1967 ein echter Allrounder in allen Lebenslagen. Sie schneidet mühelos durch Papier, Kartons, Plastik und Draht und durchtrennt auch ungewöhnliche Materialien wie frisch gebackenen Pizzateig, überhängende Pflanzen oder zu lange Haarsträhnen. In diesem Jahr erhält der zeitlose Klassiker des finnischen Traditionsunternehmens ein nachhaltiges Upgrade: eine umweltfreundliche Sonderausgabe der Schere in einem modernen Graugrün erobert den Markt.

Eine Schere mit Statement

Die neue Classic Schere ist aus recycelten und zu 100 Prozent recycelbaren Materialien hergestellt. Die Griffe bestehen aus einem Material, das sich aus recyceltem Kunststoff und nachwachsenden Holzfasern zusammensetzt, die scharfen Klingen sind aus recyceltem Edelstahl gefertigt. Auch optisch ist die Recycling-Schere wie ihre orangenen Vorgänger ein echter Hingucker. Sie verbindet modernes, zeitloses Design mit einer bodenständigen Farbgebung. Die grau grün farbenen Griffe sind ergonomisch und ermöglichen eine komfortable Handhabung. Dazu befindet sich auf den Klingen ein Recycling-Symbol, was die Schere zu einem echten Statement macht – und sie zur nachhaltigen Wahl zum Basteln und für alle weiteren Schneidaufgaben macht.

Von Hand getestet

Ob in der Küche oder als Geschenk: Die nachhaltige Mehrzweckschere sorgt für einen bleibenden Eindruck. Auch ihre Verpackung besteht aus hundert Prozent recycelten Papierfasern und ist vollständig wieder verwertbar. Bei der Überarbeitung und Fertigung des schneidigen Helfers bleibt Fiskars seiner Verpflichtung treu, ausschließlich Qualitätsprodukte zu entwerfen und herzustellen. Jede Schere wird in einer Fabrik in Billnäs, Finnland, hergestellt, wo sie auch sorgfältig von Hand getestet wird. Erst wenn der Schnapplaut beim Öffnen der Klinge stimmt, ist die recycelte Schere bereit für eine neue Mission – beim Basteln, dem spontanen Blumenstrauß aus dem Vorgarten oder auch bei Fashion-Notfällen.

Im Rahmen einer Herbst-Kampagne wird es die Möglichkeit geben, bei einem Einkauf von Fiskars-Produkten ab einem Wert von 75 Euro eine personalisierte Version der recycelten Schere zu erhalten. Das umweltfreundliche Scheren Sortiment wird im kommenden Jahr um weitere Produkte ergänzt und ist Teil der laufenden Initiativen von Fiskars, noch nachhaltigere Produkte zu entwickeln, Abfall zu vermeiden und bessere Alternativen zu ölbasierten Materialien zu finden. (Fiskars)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.