Europawettbewerb: Westerstede holt Goldmedaille

Die Stadt Westerstede im Ammerland erhielt bei der feierlichen Preisverleihung am 24. September in Cervia (Italien) eine Goldmedaille im Europawettbewerb Entente Florale. Das Dorf Banzkow bei Schwerin konnte sich über Silber freuen.

Anzeige

Die Stadt Westerstede im Ammerland erhielt bei der feierlichen Preisverleihung am 24. September in Cervia (Italien) eine Goldmedaille im Europawettbewerb Entente Florale. Das Dorf Banzkow bei Schwerin konnte sich über Silber freuen. Die niedersächsische Stadt und das mecklenburgische Dorf haben Deutschland in diesem Jahr bei der „grünen Europameisterschaft“ Entente Florale vertreten. Sie maßen sich mit 24 der attraktivsten und umweltfreundlichsten Städte und Dörfer aus zwölf europäischen Staaten.

Die Jury lobte in der Stadt Westerstede, umgeben von lebenswerten Dörfern, Wäldern, Wiesen und Baumschulen, unter anderem die Entwicklung zu einer „Gesundheitsstadt im Grünen“. Rhododendren seien das blühende Wahrzeichen dieser grünen Stadt. Weitflächige Grünanlagen verbinden die einzelnen Wohngebiete. Westerstede sei ein ansprechender staatlich anerkannter Kurort mit hoher Lebensqualität für Einwohner und Besucher, so die internationale Jury. Für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb engagierten sich Bürger, Verbände und Vereine.

Banzkow, mit seinen vielen landwirtschaftlich genutzten Flächen punktete vor allem mit Naturgebieten und touristischen Anziehungspunkten in der Region Lewitz. Der Jury gefiel das ländliche Dorf mit langer Tradition in einer Umgebung mit alten Lindenalleen, die dem Gebiet eine grüne Struktur verleihen. Banzkow sei landwirtschaftlich geprägt, aber auch die Anzahl Erholung suchender Tagesgäste steige stetig. Viele typische und historische Gebäude fügen sich zu einem sauberen, sehr gepflegten Dorf zusammen, so die Europajury.

Westerstede und Banzkow sind Gewinner
Für Bürgermeister Klaus Groß aus Westerstede war der Wettbewerb sowohl eine besondere Auszeichnung als auch eine Herausforderung: „Wir sind stolz, in diesem Jahr für den Europäischen Wettbewerb die deutschen Farben vertreten zu haben. Der Wettbewerb war eine wunderbare Möglichkeit, alle Aktivitäten für ein noch schöneres Stadtbild und den nachhaltigen Schutz unserer Umwelt zu bündeln und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Die Einwohner von Westerstede haben gezeigt, dass sie voller Kreativität und Elan sind, wenn es darum geht, unsere Stadt bunter, attraktiver und lebenswerter zu gestalten.“ Westerstede setzte sich bereits auf nationaler Ebene als deutscher Vertreter mit dem Gewinn der Goldmedaille beim Bundeswettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ 2009 durch. Die „Entente Florale“ ist ein Wettbewerb, der vom Engagement aller Beteiligten lebt. In Westerstede und Banzkow sprühte sie vor Leben. Begeisterung und Ideenreichtum im Hinblick auf privates und öffentliches Grün und die gemeinsamen Anstrengungen von Bürgern und Stadt bzw. Dorf überzeugten letztlich auch die internationale Jury.

Großes Lob der Jury an die Teilnehmer
„Jede Stadt, jedes Dorf hat sein Land sehr gut vertreten“, sagte der europäische Juryvorsitzende Clive Addison (Großbritannien) bei der Preisverleihung. „Die Jurytour war sehr beeindruckend und es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, vor allem durch das großartige Engagement der Bewohner.“, so Addison. Für den Europawettbewerb Entente Florale reiste die Europajury durch Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien, Österreich, Ungarn, die Tschechische Republik, Irland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und Großbritannien.

Rund 21.000 Städte und Dörfer nehmen an den nationalen Vorentscheiden teil, aus denen 24 Finalisten für den Europawettbewerb hervorgehen. Entente Florale heißt übersetzt in etwa "Bündnis für Grün und Blumen". An dem Europawettbewerb, der seit 1975 ausgetragen wird, nehmen Städte und Dörfer aus 12 Ländern teil. Die deutschen Vorstufen des Europawettbewerbs Entente Florale sind der Bundeswettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ sowie der Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Eine Liste der Wettbewerbsteilnehmer 2010 ist im Internet abrufbar unter: http://www.entente-florale.eu/prize_giving.

Die internationale Jury besucht jede Stadt bzw. jedes Dorf und bewertet die Leistungen. Bis zu 100 Punkte werden unter anderem für die Grüngestaltung im öffentlichen und privaten Bereich, für touristische und soziale Aspekte und für eine gelungene Darstellung in der Öffentlichkeit vergeben. (efd)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.