EDEKA: Apeel-Kampagne mit neuem TV-Spot

Unter dem Slogan „Länger genießen, weniger wegwerfen“ startet EDEKA eine neue Informationskampagne zum innovativen Apeel-Verfahren, das die Haltbarkeit von Obst und Gemüse verdoppelt und damit wirksam zum Kampf gegen Foodwaste beiträgt.

„Länger genießen, weniger wegwerfen“: EDEKA startet die Apeel-Kampagne mit neuem TV-Spot. Bild: EDEKA.

Anzeige

Kern der Kampagne ist ein neuer TV-Spot, der auf allen reichweitenstarken TV-Sendern zu sehen ist. Nach dem unterhaltsamen „Faultier-Spot“ aus dem Jahr 2020 stellt der neue Spot die bislang in Deutschland erhältlichen Apeel-Produkte ins Rampenlicht: Avocados, Orangen, Mandarinen, Clementinen, Grapefruits und Zitronen bleiben dank Apeel rund doppelt so lange haltbar und frisch.

Begleitet wird der TV-Spot unter anderem mit Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram und YouTube sowie im Handzettel und mit Plakaten am Point of Sale. Das Key-Visual zeigt auf einen Blick alle Produkte, die EDEKA, Netto Marken-Discount und Marktkauf bereits mit dem Apeel-Schutz­mantel in die Obst- und Gemüseabteilungen ihrer Märkte gebracht haben. Zudem werden die Kundinnen und Kunden auch auf die Apeel-Website hin­gewiesen, auf der sie mehr über die Schutzhülle auf pflanzlicher Basis und ihre Wirkung erfahren können.

Doppelt so lange haltbar

Jedes Obst oder Gemüse verfügt über eine Haut oder eine Schale, die es schützt und frisch hält. Die Apeel-Schutz­hülle auf pflanzlicher Basis verleiht der Oberfläche eine Art zweite Haut, durch die weniger Wasser aus dem Inneren durch die eigentliche Schale ver­dunsten und zugleich weniger Sauerstoff von außen eindringen kann. Dadurch entsteht ein optimales Mikroklima und die Frucht kann weiter atmen. Der Reifungs­prozess wird somit stark verlang­samt, wodurch die Apeel-Produkte bei gleichbleibend hoher Qualität und unverändertem Genusserlebnis rund doppelt so lange frisch bleiben können.

Schutzhülle auf pflanzlicher Basis

Apeel besteht aus Fetten, die in den Scha­len, Samen sowie im Fruchtfleisch sämtlicher Früchte- und Gemüsesorten enthalten sind. Somit besteht die Apeel-Schutzschicht aus Komponenten, die auch im Rahmen einer nor­malen Ernährung regelmäßig verzehrt werden. Damit unterscheidet sich Apeel grundsätzlich von Ansätzen, bei denen ein synthetisch her­gestelltes Zuckerderivat aufgetragen wird.

Kampf gegen Foodwaste

Durch die Verlängerung der Haltbarkeit von frischem Obst und Gemüse trägt die essbare Apeel-Schutzhülle dazu bei, Lebensmittel­verschwendung entlang der gesamten Lieferkette bis zum Verbraucher zu reduzieren. Gemeinsam arbeiten der EDEKA-Verbund und Apeel daran, weitere Obst- und Gemüsesorten mit Apeel in Deutschland auf den Markt zu bringen und damit einen Beitrag zur Lebensmittelwertschätzung und Ressourcenschonung zu leisten. (EDEKA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.