Dümmen Orange: Tradition trifft Innovation

Die neue Pelargonien-Serie Santana von Dümmen Orange trotzt Wetterextremen und startet mit breiter Farbpalette.

Mit sieben Sorten startet die neue interspezifische Geranien-Serie Santana von Dümmen Orange. Neben einer breiten Farbpalette bringt sie frischen und wegweisenden Schwung ins Pelargonien-Sortiment. Bild: Dümmen Orange.

Anzeige

Pelargonien gehören zur Beet- und Balkonpflanzen-Saison wie die Sonne zum Sommer. Die neue Santana-Serie von Dümmen Orange ist nicht allein aus diesem Grund ein absolutes „Must have“. Die sieben Sorten der interspezifischen Geranien bringen zudem auch frischen – wegweisenden – Schwung ins Sortiment, wie eine deutlich verbesserte Toleranz gegenüber Hitze im Vergleich zu traditionellen Zonaletypen.

Großartige Gartenleistung

Dass Pelargonien per se relativ robuste Dauerblüher sind, ist bekannt. Mit der Santana-Serie kommt jedoch eine Geranie auf den Markt, die diese Eigenschaften noch einmal steigert. Die Santana-Sorten zeichnen sich allesamt durch ihre hohe Wetterbeständigkeit und eine außerordentliche Gartenleitung unter verschiedenen Bedingungen aus. Sie bringen eine deutlich verbesserte Toleranz gegenüber Hitze mit und vertragen Dürreperioden gut – ebenso starke Regenfälle. Da sie zudem grundsätzlich weniger Wasser benötigen, passen sie hervorragend zum Trend und zur Nachfrage nach wassersparenden und robusten Pflanzen für die Beet- und Balkonsaison.

Sieben attraktive Sorten

Die Farbpalette der sieben Santana-Sorten ist breit gefächert und deckt alle wichtigen Farben ab, sodass für jeden Produzenten und Endkunden das Passende dabei ist: verschiedene Rottöne genauso wie Weiß und Zweifarbige. So überzeugen 'Santana White' in reinem Weiß, 'Santana Pink' in kräftigem Rosa und 'Santana Purple' in einem wunderbaren Lila. Die feuerrote 'Santana Fire' und die dunkelrote 'Santana Red' decken die traditionellen Rottöne ab und die zweifarbigen 'Santana White Splash' (Weiß mit pinkfarbigen Sprenkeln) und 'Santana Red Splash' (Pink mit roten Sprenkeln) bringen eine reizvolle Verspieltheit in die Serie.

Bestens aufeinander abgestimmt

Produzenten profitieren bei der neuen Serie von der hervorragenden Abstimmung der Sorten hinsichtlich Wuchsform und Blütezeitpunkt. So lassen sich Kultur und Absatz optimal planen und Handel wie Endkunden zuverlässig mit hochwertigen und einheitlichen Pelargonien versorgen. Ob am POS oder am Standort beim Endkunden: Die attraktive neue Serie fällt ins Auge. Die großen, üppigen Blüten mit den runden Blütenblättern kontrastieren in jeder der sieben Farben wunderbar zu dem dunkelgrünen Laub. Mit einer langanhaltenden und reichhaltigen Blüte pro Pflanze beeindrucken sie gleichermaßen in Kübeln, Balkonkästen und Ampeln – je nach Art der Bepflanzung von eher traditionell bis hochwertig edel. Und als interspezifische Pelargonien bringen die sieben Sorten einen halb-ausbreitenden Habitus mit, was viel Volumen und üppige Blütenpracht pro Pflanze verspricht. Weshalb sich Santana auch als Beetbepflanzung im Garten sehr gut macht.

Zukunftsweisende Eigenschaften

Die Produktmanager sagen der neuen Serie eine exzellente Zukunft voraus. Kein Wunder, denn die Eigenschaften von Santana sind einfach überzeugend: Eine interspezifische Pelargonie mit geringem Wasserbedarf, beachtlicher Hitzetoleranz, sehr guter Wetterstabilität und großartiger Gartenperformance, da die Sorten vor allem nach langer Haltbarkeit und Toleranz selektiert wurden. Das verspricht pure Freude an der Schönheit der Pflanzen und nachhaltig gute Gefühle hinsichtlich der Umwelt. Und das vom Frühjahr bis zum Oktober, und nicht nur beim Endkunden! (Dümmen Orange)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.