Dubbel Doel Flora: Buchpräsentation

März 2020 wurde die Frage "Was tun mit den Restströmen in der Blumenproduktion?" mehr als aktuell.

Das Büchlein informiert über die Restströme in der Blumenproduktion. Bild: Dubbel Doel Flora.

Anzeige

Die Bilder von den riesigen Mengen an Blumen und Pflanzen, die umgekippt wurden, sind vielen Menschen noch lebhaft im Gedächtnis. Das Valorisierungslabor VARTA wurde beauftragt, eine Valorisierungsstudie für 20 Produkte durchzuführen. Der Bericht wird vorgestellt und die Ergebnisse werden online veröffentlicht.

Die Forscher wollten nicht nur die Forschungsergebnisse weitergeben, sondern auch ihren Enthusiasmus und ihre Begeisterung für die Aufwertung von Zierpflanzenabfallströmen. Sie stellten sich die Frage "Wie schön wäre es, wenn...". Sie haben ihre Träume in einem Büchlein festgehalten. Es veranschaulicht, wie alte Pflanzenwerte "in ein Gefäß gesteckt" werden, damit aus den Stoffen und Materialien neue Produkte hergestellt werden können.

Darüber hinaus werden Ministerin Carola Schouten, Sjaak van der Tak (LTO) und Robert Swaak (ABNAMRO BANK) ebenfalls zu diesem Thema Stellung nehmen. Auf der Tradefair hat Michiel de Haan, CEO von Royal Lemkes, das erste Exemplar in Empfang genommen.

Charl Goossens (Mitbegründer Dubbel Doel Flora): "Nachhaltiger Gartenbau bringt der Welt, in der wir leben, unserer Umwelt, unserer Gesellschaft und den in diesem Sektor tätigen Unternehmen Nutzen. Dubbel Doel Flora hofft, mit diesem Buch Kollegen dazu zu inspirieren, die Rückgabe von Pflanzenmaterial zu erweitern".

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.